Quotencheck: Kalenderwoche 21
Die Serienwoche im Rückblick Kategorie: TV & Einschaltquoten - Autor: Frank Wandersleb - Datum: Montag, 28 Mai 2012
 
fb_quotencheck.gifWillkommen zum Quotencheck der 21. Kalenderwoche. Wir werfen einen Blick auf die Zeit vom 21. bis 27. Mai 2012.


Zur Erklärung: Der erste Wert der Quoten bezieht sich jeweils auf die Gesamtgruppe der Zuschauer ab 3 Jahren, während sich der zweite Wert speziell auf die, für alle Sender wichtige, werberelevante Gruppe der 14-49 jährigen begrenzt.


Das Finale von "Terra Nova" (1,80 bzw. 1,14 Mio.; 6,3/9,9% MA) am Montag, überzeugte leider nur in der Gesamtgruppe. "Vampire Diaries" (1,18 bzw. 0,90 Mio.; 4,1/7,5% MA und 1,11 bzw. 0,85 Mio.; 5,1/9,2% MA) machte einen satten Sprung nach oben und "Touch" (0,34 bzw. 0,23 Mio.; 5,2/6,6% MA) fiel noch weiter ab. "Leverage" (1,58 bzw. 0,89 Mio.; 5,5/7,4% MA und 1,51 bzw. 0,83 Mio.; 6,9/8,8% MA) beendete die Staffel, mit einer Doppelfolge, solide.

Am Dienstag lieferte "The Big Bang Theory" (1,56 bzw. 1,35 Mio.; 6,5/13,1% MA) ordentliche Werte, während sich "The Glades" (3,43 bzw. 1,83 Mio.; 12,3/16,1% MA) und "Psych" (2,38 bzw. 1,30 Mio.; 11,5/14,5% MA) wieder deutlich erholten.

Nach einem ordentlichen Tiefschlag, sah es diesmal am Mittwoch wieder hervorragend aus. "Grey’s Anatomy" (1,74 bzw. 1,42 Mio.; 6,5/13,8% MA) und "Private Practice" (1,57 bzw. 1,37 Mio.; 5,7/12,1% MA) markierten bei der Gelegenheit gleich mal neue Jahresbestwerte, was die MA betrifft. Ebenfalls nichts zu meckern bei "Rizzoli & Isles" (1,94 bzw. 0,87 Mio.; 7,4/8,6% MA) und "The Closer" (2,04 bzw. 0,88 Mio.; 7,3/7,8% MA).

Am Donnerstag lief auch das Staffelfinale von "BONES" (2,83 bzw. 1,66 Mio.; 10,5/14,9% MA) so schlecht, wie die Staffel insgesamt.

Am Freitag verabschiedeten sich "Castle" (1,05 bzw. 0,55 Mio.; 4,4/7,0% MA) und "Body of Proof" (1,14 bzw. 0,64 Mio.; 4,5/7,0% MA) in die Sommerpause und ließen es dazu noch mal richtig krachen. Selbiges tat "Spartacus: Blood and Sand" (1,53 bzw. 1,12 Mio.; 7,2/13,1% MA und 1,52 bzw. 1,10 Mio.; 11,2/17,9% MA) und holte einen weiteren glorreichen Bestwert in der Zielgruppe ein.

Der Samstag brachte wieder solide Werte für "Futurama" (0,40 bzw. 0,35 Mio.; 5,9/11,5% MA), während "Community" (0,40 bzw. 0,37 Mio.; 4,9/10,4% MA und 0,37 bzw. 0,35 Mio.; 4,3/9,6% MA) wieder versagte. Vom Tiefschlag der Vorwoche leider noch nicht erholt hat sich "Justified" (0,55 bzw. 0,23 Mio.; 2,8/2,6% MA).

Am späteren Sonntagabend versammelten sich zum Krimiduell 2,61 bzw. 1,11 Mio. (10,9/10,8% MA) für "Sherlock" und 3,25 bzw. 0,63 Mio. (14,7/6,5% MA) für "Inspector Barnaby" an den Schirmen.


Top der Woche:
Goldene Skalpelle gehen an den Ärztemittwoch von ProSieben.

Flop der Woche:
"Touch" berührt inzwischen keinen mehr.

Überraschung der Woche:
"Body of Proof" gelang es endlich, an die sehr guten Vorgaben von "Castle" anzuschließen.


In der aktuellen Woche entfallen am Pfingstmontag die gewohnten Serienprogramme, während TNT Serie auch die 3. Staffel von "Cold Case" (12:30 Uhr, 23 Folgen) am Stück zeigt. Am Dienstag verabschiedet sich "The Big Bang Theory" (ProSieben, 22:10 Uhr) in die Sommerpause und am Donnerstag macht "Covert Affairs" (13th Street, 20:13 Uhr, 2 Folgen) die aktuelle Staffel zu. Selbiges trifft am Freitag auch auf "Justified" (kabel eins, 23:15 Uhr, Seasonfinale) zu. Sonntag holt sich dann noch SAT.1 Wiederholungen von "Primeval" (11:55 Uhr, 2 Folgen) ins Programm.

Weitere Informationen zu den Serien, sowie weitere Quotenberichte kann man wie immer im Flimmerkiste-Forum bei unserem Partner SpacePub.net finden.