"HEXEN 2.0"-Ausstellung: Auftakt mit "eXistenZ" von David Cronenberg
Außerdem Filme von Godard, Aronofsky u.a. Kategorie: Conventions / Fandom - Autor: Pressemeldung - Datum: Donnerstag, 03 Mai 2012
 
Im Rahmen der Ausstellung HEXEN 2.0 von Suzanne Treister kooperiert der Hartware MedienKunstVerein (HMKV) mit dem RWE Forum | Kino im U. Dort werden ab dem 3. Mai 2012 vier Filme gezeigt:

eXistenZ (R: David Cronenberg, 3. und 4. Mai 2012),

Pi (R: Darren Aronofsky, 24. und 27. Mai 2012),

Alphaville (R: Jean-Luc Godard, 14. und 15. Mai 2012) und

A Journey into the Mind of P. (R: Fosco & Donatello Dubini, 21. und 24. Juni 2012)

Diese Filme veranschaulichen auf vielfältige Weise die Thematiken, die Suzanne Treister in ihrer künstlerischen Arbeit über den Ursprung, die Rezeption, Chancen und Risiken vernetzter digitaler Informationstechnologien beschreibt. Das Filmprogramm anlässlich von HEXEN 2.0 bildet den Auftakt für eine Kooperation des HMKV mit dem Kino im U e.V., die sich mit dem von Katrin Mundt kuratierten Filmprogramm Between Us am 11. und 25. Mai 2012 fortsetzen wird.

Der erste Film, der anlässlich von HEXEN 2.0 zu sehen sein wird, ist der Science-Fiction-Thriller eXistenZ von David Cronenberg (u.a. "Videodrome", "Naked Lunch", "A History of Violence", "Eine dunkle Begierde").

Synopsis:
eXistenZ
 - so heißt das neue Spiel der Entwicklerin Allegra Geller (Jennifer Jason Leigh), die wie ein Popstar angehimmelt wird. eXistenZ ist eine virtuelle Reise in das Reich der Psyche und wird direkt an das Nervensystem der Spieler angeschlossen. Es soll virtuelle Welten eröffnen, die tatsächlich die Grenze zwischen Spiel und Realität verwischen. Allegras Erfindung wird sabotiert, und sie muss mit ihrem unerfahrenen Kollegen Ted (Jude Law) flüchten. Doch sie werden weiter von »Anti-eXistenZialisten« verfolgt. Um zu überleben, müssen sie das Ziel des Spiels erreichen. Sie dringen immer tiefer in eXistenZ ein, bis Ted einen Realitätsverlust befürchtet und aussteigen will. Ziel des Spiels ist es jedoch, herauszufinden, was das Ziel ist ...

Biologischer Terror und sexuelle Angst - das sind »klassische« Themen der Filme von David Cronenberg, einem der originellsten Horrorfilm-Spezialisten und Liebhaber morbider Stimmungen. Dieser schwarz-humorige Film funktioniert ähnlich wie ein Computerspiel, das mit den Erwartungen seiner Rezipienten einen ironisch-makabren Schabernack treibt. Den besonderen Reiz von eXistenZ macht die Arbeit der exzellenten Schauspieler aus. Vor allem Jennifer Jason Leigh, in deren Augen die fanatische Begeisterung der Spielenthusiastin glänzt, wenn sie ihren Spielpartnern kaltherzig den Garaus macht. Jude Law beeindruckt als Ted Pikul, der erst von den Reizen virtueller Spiele überzeugt werden muss, ehe er sich als ausgebuffter Spielpartner entpuppt.

eXistenZ - Szene mit Jude Law


eXistenZ
CAN/GB 1998. Buch & Regie: David Cronenberg. 
Mit: Jennifer Jason Leigh, Jude Law, Willem Dafoe, Christopher Ecclestone. 
97 Min. OmU. FSK: 16.


Vorführtermine: Donnerstag, 3. Mai und Freitag, 4. Mai 2012 - jeweils ab 20:00 Uhr
Ort: RWE Forum | Kino im U (Dortmunder U, Erdgeschoss)
Adresse: Leonie-Reygers-Terrasse, 44137 Dortmund


Eintrittspreise: regulär 7 € | ermäßigt 6 €

Die Kinokasse öffnet eine halbe Stunde vor Filmbeginn. Filmprogramm ohne Werbung! Das Kino ist für Rollstuhlfahrer ohne Hilfe zugänglich. Weitere Informationen sind auf HMKV.de zu finden.


Textquelle: Pressemeldung HMKV.de
Bildquelle: Pressematerial (c) Kinowelt Filmverleih
Weiterführender Link: "HEXEN 2.0"-Website




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar: