HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow LOST arrow Episodenguide arrow Staffel 3 arrow Die zwei Städte
Lost Staffel 3
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Die zwei Städte Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Image

Originaltitel: A Tale Of Two Cities
Episodennummer: 3x01
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 04.10.2006
Erstausstrahlung D: 15.10.2007 (Free-TV, Pro7)
Drehbuch: J.J. Abrams, Damon Lindelof
Regie: Jack Bender
Hauptdarsteller: Adewale Akinnuoye-Agbaje als Mr. Eko, Naveen Andrews als Sayid Jarrah, Emilie de Ravin als Claire Littleton, Michael Emerson als Benjamin Linus, Matthew Fox als Jack Shephard, Jorge Garcia als Hugo „Hurley“ Reyes, Josh Holloway als James „Sawyer“ Ford, Henry Ian Cusick als Desmond Hume,Daniel Dae Kim als Jin-Soo Kwon, Yunjin Kim als Sun-Hwa Kwon, Evangeline Lilly als Kate Austen, Elizabeth Mitchell als Juliet Burke, Dominic Monaghan als Charlie Pace, Terry O‘Quinn als John Locke
Gastdarsteller: M.C. Gainey als Tom Friendly, Blake Bashoff als Karl, William Mapother als Ethan Rom, Julie Bowen als Sarah, John Terry als Dr. Christian Shephard, Brett Cullen als Goodwin

Kurzinhalt: Getrennt voneinander erwachen Jack, Kate und Sawyer im Lager der Anderen: Während Sawyer in einen Käfig gesteckt wurde und Jack sich in einer Art Zelle wiederfindet, erwacht Kate friedlich im Bett, um danach eine heiße Dusche zu genießen. Danach soll sie gemeinsam mit Henry, der der Anführer der Anderen zu sein scheint, ein Frühstück am Strand genießen – doch als sie sich aufmüpfig zeigt, wird sie wie Sawyer in einen Käfig gesteckt. Dieser hat zu diesem Zeitpunkt schon einen – erfolglosen – Fluchtversuch hinter sich, und plagt sich mit verschiedenen Tests in seinen Käfig, der wohl ursprünglich für Tiere gedacht war. Währenddessen wird Jack von Juliet verhört, zeigt sich jedoch äußerst unkooperativ. Als Juliet ihm etwas zu Essen geben will, unternimmt er einen Fluchtversuch – und bringt dabei sich und Juliet in Lebensgefahr.

Der Flashback zeigt uns jene schwierige Zeit aus Jack’s Leben, nachdem sich er und Sarah getrennt haben. Um jeden Preis möchte er den Namen jenes Mannes herausfinden, mit dem sie nun zusammen ist – und verdächtigt schließlich sogar seinen eigenen Vater.


Review: ImageWie schon zu Beginn der 2. Staffel konzentriert man sich auch bei der ersten Folge der neuen Season auf die Erlebnisse einer Gruppe von Überlebenden – in diesem Fall Jack, Kate und Sawyer, die von den Anderen gefangen genommen wurden – während wir von der Gruppe am Strand nicht das Geringste erfahren. Und auch wenn dieser Trick nicht mehr ganz neu ist, verfehlt er nicht gänzlich seine Wirkung, bin ich doch auf die nächste Folge schon wieder sehr gespannt. Doch auch "Die zwei Städte" konnte mich voll und ganz überzeugen. Vor allem der Einstieg war genial und sehr geheimnisvoll: Da sitzen Leute bei einer Buchrunde – was hat das nur mit Lost zu tun? Und dann auf einmal die Erkenntnis: das sind die Anderen, und wir erleben sie just an dem Tag, als das Flugzeug über der Insel abstürzte. Ihre Siedlung stellt sich hier auch etwas anders dar als zuletzt: Ein kleines, gemütliches aber durchaus modern anmutendes Dorf – und keinesfalls eine rückständige Siedlung, wie sie die Überlebenden des Fluges 815 glauben lassen wollten.

Aufgelockert wurde das Geschehen durch die eher amüsante Handlung rund um Sawyer im Bärenkäfig, während Kate's neues Kleid wohl eher für die männlichen Zuseher gedacht war. Interessant auch andere, kleinere Andeutungen während der Episode, wie z.B. die Erwähnung eines Bären (Eisbär?) und den Hinweisen, dass diese Dharma-Station etwas mit Tieren zu tun hatte. Jack wird in einer Unterwasser-Station gefangen gehalten, in einem Raum, der früher als Aquarium gedient hat – womit der Auftritt des "Dharma"-Hai's aus "Treibholz" geklärt sein dürfte, und sich auch für das Auftauchen der Eisbären auf der Insel zum ersten Mal eine plausible Erklärung finden lässt. Im Gegensatz zu einigen anderen Jack-Rückblenden waren jene aus "Die zwei Städte" sogar ziemlich interessant – und passten zudem sehr gut zu den aktuellen Ereignissen, ging es doch in beiden Handlungsebenen um Jacks Sturheit. Seine Obsession mit dem Namen des Freundes seiner Ex-Frau hat einmal einen anderen, deutlich düsteren und irrationaleren Jack gezeigt, dem man auch einen gewissen Hang zur Paranoia attestieren muss. Erschreckend, wie er beim Treffen seines Vaters auftaucht, ihm haltlose Vorwürfe macht (hier hätte es übrigens geholfen wenn man uns nicht schon zu Beginn der Episode ihren neuen Lover gezeigt hat, denn so war Jack’s Verdacht absolut nicht nachvollziehbar) und ihn damit erst recht wieder zur Flasche treibt. Erst am Ende der Episode scheint es ihm endlich zu gelingen, los- und diese Frage ruhen zu lassen, will er doch einfach nur wissen, ob Sarah glücklich ist.

ImageBesonders interessant an dieser Folge war natürlich das Psychoduell zwischen Jack und Juliet - wobei ich, nichts gegen Sie, hoffe, dass Jack schon bald zur "Chefsache" erklärt wird und wir ein paar knackige Dialoge mit Ben bekommen werden. So war für mich nicht zuletzt dank Michael Emerson's herrlich bedrohlicher Performance seine gemeinsame Szene mit Kate eines der absoluten Highlights der Folge. Spannend auch die Frage, ob die Anderen wirklich all diese Aufzeichnungen über Jack's Leben haben, oder ob sie diese Informationen einfach durch das Ausspionieren der Überlebenden bekommen haben und Juliet ihn bewusst angelogen hat, um ihn zu brechen. Spannend könnte es auch rund um Juliet und Ben werden. Auch wenn die letzte Szene zeigt, dass sie nach wie vor zusammenarbeiten, war die Anspannung zwischen den beiden fast zu spüren. Alles in allem eine runde, spannende und sehr interessante Episode.

Fazit: Mit "Die zwei Städte" hat es Lost wieder einmal perfekt verstanden, mein Interesse zu wecken, und genau die richtige Dosierung aus Antworten und neuen Fragen zu finden. Ein sehr guter, vielversprechender Start in die 3. Staffel der Mystery-Serie!

Wertung: 4 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © ABC)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Episode im SpacePub!





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden