HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Sha'res Tod
Sha'res Tod Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) MGM/Showtime

Originaltitel: Forever in a Day
Episodennummer: 3x10
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 08. Oktober 1999
Erstausstrahlung D: 04. Oktober 2000
Drehbuch: Jonathan Glassner
Regie: Peter DeLuise
Hauptdarsteller: Richard Dean Anderson als Colonel Jack O'Neill, Michael Shanks als Dr. Daniel Jackson, Amanda Tapping als Captain Samantha Carter, Christopher Judge als Teal'c, Don S. Davis als General George Hammond.
Gastdarsteller: Vaitiare Bandera als Sha're/Amaunet, Erick Avari als Kasuf, Teryl Rothery als Dr. Janet Fraiser, Jason Schombing als Dr. Robert Rothman u.a.

Kurzinhalt: Während ihrer Mission auf dem Planeten P8X-873 stellt sich das Team von SG-1 zusammen mit ihren Verbündeten gegen eine Horde von Jaffa. Diese stehen unter dem Kommando von Amaunet – jenem Goa'uld, der Sha'res Körper übernommen hat. Als Daniel sie erblickt, stürmt er zu ihrem Zelt – nur um unter den Einfluss des Todesstrahls aus dem Handgerät der Goa'uld zu geraten. Um Daniels Leben zu retten, hat Teal'c keine andere Wahl, als sie zu töten. Daniel erwacht daraufhin in der Krankenstation des Stargate-Centers, und hört von Sha'res Tod. Bestürzt reicht er daraufhin sein Abschiedsgesuch vom SG-Team ein, dem er beitrat, um seine Frau zu finden und zu retten – was nun nicht mehr möglich ist. Darüber hinaus fällt es ihm auch schwer, Teal'c für seine Tat zu vergeben. Widerwillig stimmt General Hammond seinem Gesuch zu. In den folgenden Tagen hat Daniel immer wieder Visionen und Träume von Sha're. Offenbar waren sie über das Handgerät telepathisch miteinander verbunden. Sie versucht ihm mitzuteilen, wo sich ihr gemeinsam mit Apophis gezeugter Sohn aufhält. Eigentlich ist es Goa'uld nämlich verboten, ein gemeinsames Kind zu zeugen, da es sich bei diesem um einen sogenannten Harcesis handelt, der das gesamte Wissen der Goa'uld in sich birgt. Gelänge es, ihm aufzuspüren, könnte er im Kampf gegen die Goa'uld von immenser Bedeutung sein. Doch immer bevor sie Daniel sagen kann, wo sich ihr Sohn versteckt, wird Sha're von irgendetwas fortgezogen…

Denkwürdige Zitate: "I am sorry Sha're is dead. However, you are my friend. If I had to do it again, I would do the same."
(Teal'c versucht, sein Handeln Daniel gegenüber zu rechtfertigen.)

"I couldn't save her. All those wonders we have at our disposal and I couldn't save her."
(Daniel hadert mit Sha'res Tod.)

"Don't let Jack get to you. He's just intimidated by you because you're way smarter than he is."
(Daniels Rat an seinen Nachfolger.)

Review: Episodenbild (c) MGM/Showtime Zu Beginn muss natürlich gleich mal der deutsche Titel erwähnt werden, der – selbst angesichts der Tatsache, dass sich Sha'res Tod (vermeintlich) noch vor dem Intro abspielt, dahingehend sehr unglücklich gewählt scheint, als in einer Zeit wo man noch durch TV-Zeitschriften mit Episodentitel-Angaben geblättert hat die Chance groß war, dass man lange bevor man sie sieht über diesen stolpert und schon darauf gefasst war, was einen erwartet – was die emotionale Wirkung der besagten Wendung unweigerlich reduziert. Es ist weder der einzige noch der schlimmste spoilerige deutsche Titel, aber insgesamt so ziemlich mein einzig nennenswerter Kritikpunkt an "Sha'res Tod". Denn davon abgesehen war die Folge phantastisch und meines Erachtens die bisher beste der Serie. Das beginnt schon mit der wirklich relevanten Änderung des Status Quo, die man uns hier präsentiert. Denn mit Sha'res Tod zieht man jene Angel, die man im Pilotfilm der Serie ausgeworfen hat, um die Zuschauer zu ködern, nun wieder ein – womit sich die Mission des Stargate-Teams wesentlich und nachhaltig verändert.

Zudem war es eine wirklich tragische Wendung, die zudem phantastisch umgesetzt war. "Sha'res Tod" gelingt dabei ein regelrechtes Kunststück, denn solche Episoden (oder auch Filme) in denen sich ein Großteil der Handlung als Traum und/oder Vision offenbart, sind überaus heikel, und nur schwer richtig hinzubekommen. Zu oft fühlt man sich als Zuschauer verarscht, und denkt sich rückwirkend, wozu die Handlung denn dann eigentlich überhaupt gut war, wenn sie zu weiten Teilen ja ohnehin nicht stattgefunden hat. "Sha'res Tod" gelingt es aber, der Handlung trotz ihres "fiktiven" Charakters nicht einfach nur Gewicht, sondern vielmehr Schönheit und emotionale Wirkung zu verleihen – offenbart sich die Vision doch letztendlich als ein letzter Akt der Liebe. Sha're gelingt es in diesen Momenten, sich über Amaunet hinwegzusetzen und zu Daniel vorzudringen, und ihm nicht einfach nur wichtige Informationen über ihren Sohn zu vermitteln, sondern vor allem auch ihm dabei zu helfen, über ihren Tod – den sie in diesem Moment schon als unvermeidbar erkannte – hinweg zu kommen. Und zudem dafür zu sorgen, dass er Teal'c dafür nicht die Schuld gibt, sondern die Notwendigkeit seiner Tat anerkennt. Eine wunderschöne, berührende Idee, mit der man Sha're den denkbar besten Abschied gönnt, den man der Figur nur hätte verleihen können. Doch es ist nicht nur die Auflösung, sondern auch das Mysterium an sich. Dieses sorgt, zusammen mit Daniels Reaktion auf Sha'res Tod, für eine sehr unterhaltsame Folge, zumal man die betreffenden Momente wo Sha're bei ihm ist anfänglich wie Träume oder Visionen wirken lässt und damit den überraschenden Twist am Ende gut verbirgt. Darüber hinaus gefiel mir auch, wie surreal die Visionen zunehmend werden. Da meint Kasuf unmittelbar nach Sha'res Begräbnis, Daniel solle zu ihr gehen, da sie ihm etwas zu sagen hat. Oder auch der Moment, wo Daniel eine Tür in seiner Wohnung öffnet, und sich dahinter der Planet verbirgt, wo Sha're den Tod fand. Apropos Planet: Als jemand, der sich zuletzt über die ewiggleichen Waldplaneten beschwert hat, muss der lila Wald am Ende positiv hervorgehoben werden. Und generell war das Ende einfach nur wunderbar, und verlieh der Episode einen sehr bewegenden Abschluss.

Fazit: Episodenbild (c) MGM/Showtime "Sha'res Tod" ist – abseits des unglücklich gewählten deutschen Titels – eine phantastische Folge, die Daniels Frau Sha're einen ebenso gelungenen wie berührenden Abschied beschert. Episoden oder Filme, in denen sich ein Großteil der Handlung als "Lüge" herausstellt, sind überaus verzwickt, und gehen in meinen Augen ja überwiegend schief – diese Folge bildet hier aber die rühmliche Ausnahme. Einerseits, da Mysterium und Auflösung gefallen können – vor allem die zunehmend surrealen Ereignisse hatte es mir dabei angetan – und es der Folge sehr gut gelingt, die Offenbarung am Ende zu verbergen. Vor allem aber, da die Handlung, auch wenn diese nicht real war, nichts an Bedeutung und emotionalem Gewicht verliert. Ganz im Gegenteil, denn der Gedanke, dass Sha're ihrem Gatten auf diese Weise dabei hilft, über ihren – unvermeidbaren – Tod hinwegzukommen, und Teal'c dafür zu vergeben, fand ich einfach nur wunderschön. Mit einer durchgehend unterhaltsamen Handlung, einer tollen schauspielerischen Leistung von Michael Shanks sowie dem berührenden Finale ist den Machern somit in meinen Augen mit "Sha'res Tod" nicht weniger als die bisher beste Episode der Serie geglückt.

Wertung: 4.5 von 5 Punkten
Christian Siegel


Inhaltsbeschreibung: Eine große Ansammlung von SG-Teams, darunter auch SG-1, stürmt einen Planeten. Die Teams werden in einen heftigen Kampf mit Heru'urs Jaffa verwickelt und versuchen die Abydonier erneut aus der Gefangenschaft zu befreien. Kasuf, der Vater von Sha’Re, ist auch unter den Gefangenen und zeigt nach seiner Befreiung auf ein Zelt, vor dem Amonet steht, der Goa´uld, der Sha´Re als Wirt genommen hat. Daniel läuft sofort zu dem Zelt und steht Amonet gegenüber. Er möchte von ihr wissen, wo sich der Junge befindet. Sie erklärt ihm, dass er sich an einem Ort befindet, denn er und die Systemlords niemals finden werden. Plötzlich erhebt Amonet ihr Handgerät und richtet es auf Daniel. Dieser kann nicht auf sie schießen, da der Wirt des Goa´uld seine Frau Sha´Re ist. Amonet scheint Daniel zu töten als Teal´C ins Zelt kommt. Er feuert seine Stabwaffe auf Sha´Re ab und rettet somit Daniel das Leben. Daniel bricht zusammen und wacht erst in der Basis wieder auf. Als man ihm erzählt, dass Sha´Re tot ist, kann dieser es nicht fassen. Daniel glaubt Heru´urs Wachen haben Sha´Re in ihren Sarkophag gelegt, jedoch hat kein Jaffa überlebt, welcher Sha´Re/Amonet in den Sarkophag hätte legen können. Als man Daniel zu Sha´Res Leichnam bringt, muss er mit eigenen Augen feststellen, dass seine Frau nicht mehr lebt. Er ist verbittert und wütend auf Teal´C, da er die Waffe abgefeuert hat, die seine Frau tötete. Daniel wird zurück auf die Krankenstation gebracht, wo er über sich und Sha´Re nachdenkt. Als er Besuch von Carter bekommt, erzählt er ihr, dass die kleinsten Dinge Wunder für Sha´Re waren, wie zum Beispiel ein Kugelschreiber. Nachdem er Carter gebeten hat, zu gehen, weil er sich ausruhen möchte, hat Daniel eine Vision von Sha´Re. Sie möchte, dass er ihr zuhört. Daniel wacht daraufhin auf und sieht Sha´Re an seiner linken Bettseite sitzen. Er ist völlig verwirrt und möchte Antworten.

Episodenbild (c) MGM/Showtime Teal´C erzählt, dass Amonet ihn bedroht hat und er seine Waffe auf sie abgefeuert hat. Danach hat man Amonet/Sha´Re zu den Tok´Ra gebracht, welche den Symbionten entfernt und sie in einem erbeuteten Sarkophag wieder belebt haben. Daniel und Sha´Re werden kurz darauf alleine gelassen und sie erzählt, dass sie nur hier ist, um von dem Jungen zu erzählen. Plötzlich verschwindet Sha´Re in einer seltsamen Anomalie und Daniel wacht erneut auf der Krankenstation auf. Er erkundigt sich nach dem Aufwachen bei Dr. Fraiser nach Sha´Re und sie erzählt ihm, dass ihr Leichnam bereits nach Abydos gebracht wurde. Daniel reicht nach seiner Entlassung aus der Krankenstation seine Kündigung ein, die er damit begründetet, dass er nur an dem Projekt mitgearbeitet hat, um seine Frau zu finden und dies nun geschehen ist. Jack kann es nicht glauben, dass Daniel wirklich aufhört und versucht ihn zu überzeugen zu bleiben, jedoch ohne Erfolg. Teal´C ersucht bei Daniel ein Gespräch und versucht ein Ritual zu finden, mit dem er ihn um Verzeihung bitten kann. Daniel blockt ab. In Daniels Wohnung nimmt er Abschied von Sam und Jack, die beiden können Daniels Entscheidung noch immer nicht verstehen.

In der nächsten Nacht hat Daniel wieder eine Vision. Er wacht auf und sieht Sha´Re neben sich liegen. Sie erzählt ihm, dass seine Reisen durch das Stargate weitergehen müssen, um den Jungen zu finden, aber zuerst muss er Teal´C verzeihen, denn es war richtig, was er getan hat. Am nächsten Tag wird Sha´Re auf Abydos beigesetzt. Der Zeremonie wohnen Carter, Hammond, O´Neill, Fraiser und einige Angehörige bei. Am Ende der Zeremonie stellt Kasuf Daniel zur Rede. Er möchte wissen, warum Daniel seine Tochter noch nicht erhört hat. Er zeigt auf eine Frau, welche Sha´Re ist. Sie erzählt ihm erneut, das er Teal´C vergeben soll und sich auf die Suche nach dem Jungen machen soll. Daniel möchte den Grund wissen. Das Kind ist ein Harsesis, Hüter aller Geheimnisse der Goa´uld. Plötzlich erwacht Daniel in seinem Schlafzimmer und ruft im Stargate-Center an, um mit Major Carter zu sprechen. Ihm wird leider mitgeteilt, dass sie auf einer Mission ist, deshalb begibt er sich selber in den Cheyenne Mountain und erwartet sie bei ihrer Rückkehr. Daniel möchte mit Carter sprechen und verzeiht zeitgleich Teal´C seine Tat. Carter erzählt Daniel etwas über das Handmodul und er möchte wissen, ob es auch eingesetzt werden kann, um Nachrichten zu übertragen. Sie hält es für möglich und Daniel erzählt ihr von seinen Vermutungen, das Sha´Re ihm eine Botschaft geschickt hat. Als Daniel nach Hause kommt, sitzen Kasuf und Jack in seinem Wohnzimmer und Jack erzählt ihm, dass er unter anderem ein neues Schloss braucht. Kasuf stellt Daniel zur Rede, denn Colonel O´Neill hat ihm erzählt, dass er sein Team verlässt. Daniel bestätigt diese Aussage, was Kasuf sehr beunruhigt. Er erzählt, dass es den Bewohnern von Abydos ein Gefühl der Sicherheit gibt, wenn Daniel durch das Stargate reist und die Abydonier von den falschen Göttern befreit. Daniel versucht, ihm seinen Standpunkt zu erklären, doch er behauptet, seine Tochter wünscht, dass er durch das Stargate geht, um den Jungen zu finden. Daniel ist noch mehr verwirrt, als er es eh schon ist und Kasuf zeigt auf eine Tür in seiner Wohnung. Daniel öffnet die Tür und befindet sich auf dem Planeten Abydos, wo Sha´Re durch Teal´C getötet wurde.

Episodenbild (c) MGM/Showtime Sha´Re erscheint und winkt Daniel in das Zelt. Ein helles Licht erscheint und er befindet sich wieder in seinem Schlafzimmer. Am selben Abend geht er ins Stargate-Center und trifft sich mit Teal´C. Er möchte von ihm wissen, was passiert, wenn zwei Wirte der Goa´uld ein Kind bekommen. Teal´c sagt, dass es verboten ist und mit der Todesstrafe bestraft wird. Er erzählt auch, dass so ein Kind das gesamte Wissen der Goa´uld in sich vereinen würde und Harsesis genannt wird. Solche Kinder werden erbarmungslos verfolgt und getötet. Mit den neuen Erkenntnissen sucht Daniel General Hammond auf, der gerade Besuch von Colonel O´Neill hat, welcher sich über den neuen Mann von SG-1 aufregt. Daniel bietet an, seinen alten Platz wieder einzunehmen. Auf der ersten Mission flüchtet Daniel durch das Stargate auf den Planeten, auf dem Sha´Re getötet wurde. Auf dem Planeten erscheint ihm erneut Sha´Re, welche ihm erzählt, dass er der einzige ist, der den Jungen retten kann. Bevor sie verschwindet, nennt sie den Ort „Kheb“ und Daniel verspricht, das Kind zu suchen. Auf einmal befindet sich Daniel wieder in der Ausgangslage: Sha´Re bedroht sein Leben und Teal´C feuert seine Waffe ab und tötet damit Sha´Re. Dieses Mal vergibt Daniel Teal´C sofort, denn er hat richtig gehandelt. Daniels neue Aufgabe ist es, den Jungen zu finden.

Michael Melchers
(Bilder © MGM/Showtime)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Episode im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


14x18 Tag für Tag
NCIS | Sat1
Mo. 23.10.17 | 20.15 Uhr


11x02 Die Leere der Finsternis
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 23.10.17 | 20.15 Uhr


8x01 Erster Kampf
Walking Dead | FOX
Mo. 23.10.17 | 21.00 Uhr