HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Team
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



KinoVorschau 2009 - 80 vermeintliche Highlights des Filmjahres 2009 Drucken E-Mail
Meine ganz persönliche "Most Wanted"-Liste 2009 Kategorie: Sonstige - Autor: Christian Siegel - Datum: Sonntag, 20 Januar 2008
 
Kinovorschau 2009

Geht es nach meiner Kinovorschau 2009, so könnte uns nach den letzten beiden mageren Jahren (wenn auch 2008 schon wieder deutlich besser war) endlich wieder ein großes und großartiges Kinojahr ins Haus stehen. Genau beurteilen werden wir es natürlich erst in ca. 50 Wochen können, doch die Liste jener Filme, die mich zumindest mal interessieren oder auf die ich mich sogar schon richtig freue, ist diesmal so lang wie schon lange nicht mehr. Wenn nur die Hälfte der dort angeführten Filme halten was sie versprechen...

Wie im Vorjahr gilt: Diese Vorschau ist schonungslos subjektiv, und stellt weniger eine Liste kommender allgemeiner Highlights dar, sondern lediglich meine ganz persönliche "Most Wanted" Liste der Kinofilme 2009 – sofern diese schon bekannt sind, versteht sich. Wenn ihr allerdings wohlbekannte und groß angekündigte Filme wie "The Spirit", "Reise zum Mittelpunkt der Erde", "Bolt", "Der rosarote Panther 2" oder auch "Bruno" nicht auf der Liste findet, ist das daher kein Versehen, sondern Absicht!

Bitte beachtet, dass es sich bei den hier angegebenen Startterminen um die zum Zeitpunkt der Verfassung dieser Kinovorschau bekannten Termine handelt, die sich natürlich noch verändern können!


Platz 80: A Christmas Carol
Nachdem ich "Beowulf" kürzlich gesehen habe, sind meine Erwartungen bezüglich dieses Films zwar ziemlich in den Keller gerasselt, aber wer weiß: Ich halte die - natürlich wohlbekannte - Story grundsätzlich für gut genug, um selbst eine geballte Ladung Jim Carrey und das von Robert Zemeckis so heißgeliebte MoCap-Verfahren halbwegs unbeschadet zu überstehen. Berechtigte Hoffnung oder Irrglaube? Wir werden es erleben…
Kinostart D/Ö: 12.11.2009


ImagePlatz 79: District 9
Viel mehr als das Peter Jackson produziert, ist über diesen Film leider noch nicht bekannt – weder eine Kurzzusammenfassung zur Handlung noch ein Starttermin. Schuld daran ist in gewisser Weise, dass man sich nach Cloverfield wieder auf eine dieser viralen Marketingkampagnen verlegt hat. Was bei Einigen Interesse weckt, führt bei mir aber dazu, dass „District 9“ aufgrund der Zuordnung zum SF-Genre gerade mal noch so in diese Kinovorschau gerutscht ist. Sorry, aber um mich auf einen Film zu freuen müsste ich halt schon ungefähr wissen, worum es geht, und brauche mehr als eine sinnlose, nichtssagende Homepage.
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 78: Der Kaufhaus-Cop
Erste Reaktionen aus den USA waren zwar eher verhalten bis hin zu vernichtend, trotzdem möchte ich diesen Film noch nicht gänzlich abschreiben – einfach da ich die Hoffnung nicht aufgeben will, dass dem "King of Queens" Kevin James damit endlich der hochverdiente Durchbruch im Kino gelingt.
Kinostart D/Ö: 02.04.2009


Platz 77: Der Fluch der zwei Schwestern
Ich muss gestehen, dass ich das koreanische Original recht langweilig und sehr vorhersehbar fand. Was das Remake betrifft, werden Erfolg und Misserfolg davon abhängen, ob es gelingt, so wie beim meines Erachtens bisher einzigen gelungenen Horror-Remake eines asiatischen Films, "The Ring", auf die Vorlage aufzubauen, statt sie einfach nur zu kopieren. Falls ja, hat "Der Fluch der zwei Schwestern" definitiv das Zeug zu einem der Grusel-Highlights 2009 zu werden.
Kinostart D/Ö: 05.06.2009


Platz 76: 96 Hours
Liam Neeson als Actionthriller-Star? Das nenne ich mal originelles Casting. Das Grundkonzept klingt recht interessant, und auch wenn ich mir nicht mehr erwarte als einen recht guten Thriller, bin ich schon gespannt, ob sich die interessante Auswahl des Hauptdarstellers als größte Stärke oder Schwäche des Films erweisen wird…
Kinostart D/Ö: 19.02.2009


ImagePlatz 75: Der Froschkönig
Ob es Disney wirklich gelingen wird, mit "Der Froschkönig" an frühere Erfolge und Klassiker anschließen zu können, wird sich zwar erst weisen, aber... der erste große, klassische 2d-animierte Zeichentrick-Kinofilm von Disney nachdem man vor ein paar Jahren noch angekündigt hatte, diese Sparte endgültig zu schließen und sich nur mehr auf 3d zu konzentrieren? Das ist schon etwas, auf das ich gespannt bin…
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 74: Defiance
2009 scheint der 2. Weltkrieg wieder in Mode zu kommen. „Defiance“ ist der erste von insgesamt 5 Filmen in dieser Kinovorschau, die sich mit unserer wohl dunkelsten Stunde befassen. Dieser Film scheint mir dabei – trotz Regie durch Ed Zwick und Daniel Craig in der Hauptrolle – der Gewöhnlichste zu sein, weshalb er nicht unbedingt zu meinen großen Favoriten 2009 zählt. Aber über Potential verfügt „Defiance“ durchaus - mal sehen, was daraus gemacht wurde!
Kinostart D/Ö: 05.03.2009


Platz 73: Er steht einfach nicht auf dich
Wenn ich nicht kürzlich im Kino dem Trailer zu dieser hochkarätig besetzten romantischen Komödie gesehen hätte, hätte er es sicherlich nicht in diese Kinovorschau geschafft; aber der Trailer sah durchaus witzig aus. Natürlich kann's sein, dass man einfach nur die besten Szenen hineingeschnitten hat, aber wenn der Film ähnlich amüsant wird, sollte das ein durchaus guter Vertreter des Genres werden…
Kinostart D/Ö: 12.02.2009


Platz 72: Der Solist
Dass es dieser Film in die Kinovorschau geschafft hat, ist in erster Linie der Besetzung von Jamie Foxx und Robert Downey Jr. zu verdanken. Ob es jedoch auch der Handlung gelingen wird, mich zu überzeugen, muss sich erst weisen.
Kinostart D/Ö: 22.10.2009


Platz 71: Der Vorleser
Der nächste – und bei weitem nicht letzte – Film, der 2008 in die Kinos kommt und sich mit dem 2. Weltkrieg befasst. Im Zentrum von "Der Vorleser" steht die Romanze zwischen einem jungen Mann und einer erwachsenen Frau, deren düsteres Geheimnis sich erst Jahre später offenbart. Auch wenn sich meine Erwartungen noch eher in Grenzen halten sicherlich ein Film, dem ich – positive Reaktionen vorausgesetzt – gerne eine Chance geben werde.
Kinostart D/Ö: 26.02.2009


ImagePlatz 70: Drag me to Hell
Irgendwie schien es mir bei „Spiderman 3“ so, als wäre Sam Raimi dem ganzen Blockbustermist und den damit einhergehenden Konventionen irgendwie überdrüssig geworden. Vielleicht gelingt es ihm ja mit dieser Rückkehr in sein Ursprungsgenre, dem Horrorfilm, mich wieder so richtig zu überzeugen? Sonderlich originell klingt die Handlung rund um eine Hexe und einen Fluch zwar nicht, aber wer weiß, vielleicht gelingt es Raimi ja doch, die alten "Tanz der Teufel"-Knochen wieder zu reanimieren und frischen Wind in die angestaubte Handlung zu bringen.
Kinostart D/Ö: 02.07.2009


Platz 69: Illuminati
Ich halte Dan Browns Romane für völlig überbewertet, und den Hype um ihn für absolut nicht gerechtfertigt. Alle vier Bücher die ich von ihm gelesen habe waren ungemein vorhersehbar, mit zahlreichen klischeehaften Figuren und Wendungen, und sehr unatmosphärisch geschrieben. Trotzdem ist es Ron Howard gelungen, einen recht guten Thriller aus Browns sicherlich bester Vorlage herauszuholen. Ob ihm dies mit dem ungleich schwächeren "Illuminati" auch gelingen wird? Ich bin skeptisch, werde aber wohl schon allein aufgrund der versammelten Starpower ins Kino gehen, um mich selbst vom Endprodukt zu überzeugen…
Kinostart D/Ö: 14.05.2009


Platz 68: Inside Hollywood
Satire auf das Filmgeschäft mit Robert De Niro in der Hauptrolle. Ob der Film wirklich bissig genug ist um etwas neues zu bieten, muss sich zwar erst weisen, aber spaßig könnte es schon werden - vor allem wenn der eine oder andere Schauspieler sich selbst oder andere durch den Kakao zieht!
Kinostart D/Ö: 05.03.2009


Platz 67: The Informant
Für „The Informant“ tut sich Steven Soderbergh mal ausnahmsweise nicht mit seinem Lieblingsschauspieler George Clooney zusammen, sondern mit dessen „Oceans“-Costar Matt Damon. Der Film wird als „Insider“ mit einem humorigen Twist beschrieben. Klingt doch vielversprechend!
Kinostart D/Ö: 15.10.2009


ImagePlatz 66: Fanboys
„Fanboys“ ist bereits seit einigen Jahren fertig und wurde danach immer wieder mal angekündigt, nur um dann doch wieder verschoben zu werden – doch im Februar 2009 sollte es nun – zumindest in den USA – endlich soweit sein. Und auch wenn meine Vorfreude aufgrund der Verzögerungen etwas getrübt ist, bin ich schon sehr gespannt, wie diese Komödie über Star Wars-Fans gelungen ist!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 65: Game
SF-Film über eine Zukunft, in der Menschen andere Menschen kontrollieren und sie dazu benutzen, in einem Multiplayer-Rollenspiel gegeneinander anzutreten – bis eine der Marionetten aufwacht. Klingt wie eine interessante Variation von „Running Man“ und bietet durchaus Potential für Action mit einem Hauch von Anspruch. Bleibt nur die Frage, ob dieses auch ausgeschöpft wurde…
Kinostart D/Ö: 17.09.2009


Platz 64: Nichts als die Wahrheit
In diesem vom Judith Miller-Fall inspirierten Thriller geht es um eine Journalistin, die von einem CIA-Agenten erfährt dass der Grund für den jüngsten Krieg der USA erstunken und erlogen war. Sie wird verhaftet und ins Gefängnis gesteckt, bis sie ihre Quelle preisgibt. Klingt interessant!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 63: Traitor
Politische Thriller sind in den letzten Jahren wieder in Mode gekommen, und „Traitor“ scheint diesen Trend nun fortzusetzen: Ist ein ehemaliger Agent einer Spezialeinheit wirklich ein Verräter? Eben dies muss ein junger FBI-Agent herausfinden. Ein Film, der sicherlich einige überraschende Wendungen parat halten wird - so wir ihn denn überhaupt zu sehen bekommen!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


ImagePlatz 62: Wickie und die starken Männer
Bully hat bei mir mit "Lissi und der wilde Kaiser" viel an Kredit verspielt, und auch die Wahl seines nächsten Films hat mich jetzt nicht zu Begeisterungsstürmen hingerissen. Allerdings bin ich schon sehr gespannt, wie sich die gecasteten Schauspieler ("Bully sucht die starken Männer" war wohl die mit Abstand beste Castingshow bisher: interessant, informativ und unterhaltsam) schlagen werden. Und wer weiß, vielleicht gelingt es Michael Herbig ja doch, an alte Erfolge anzuschließen…
Kinostart D/Ö: 10.09.2009


Platz 61: Oben
Im neuesten Pixar-Streifen geht es mal nicht um Roboter, Tiere oder Superhelden, sondern um einen alten Greis, der Ballone an seinem Haus anbringt und damit quer über die Welt reist. Wie gut der Film wird, lässt sich jetzt natürlich noch nicht sagen, aber die Grundidee ist auf jeden Fall schon mal herrlich schräg und originell!
Kinostart D/Ö: 24.09.2009


Platz 60: Underworld 3: Rise of the Lycans
Die ersten beiden Filme der Reihe waren zwar keine Highlights, boten aber gute Unterhaltung. Eben das erwarte ich mir auch von diesem Prequel mit dem ehemaligen Lara Croft-Model Rhona Mitra in der Hauptrolle. Ob es dem Film jedoch auch ohne Len Wiseman hinter der Kamera gelingt, optisch Akzente zu setzen, muss sich erst weisen…
Kinostart D/Ö: 19.02.2009


Platz 59: Transformers 2
Wirklich umgehauen hat mich der erste Transformer-Film, der mich mehr mit seinem Humor als mit seiner Action überzeugt hat, nicht unbedingt. Da Michael Bay allerdings verspricht, in der Fortsetzung sei alles größer und besser, will ich ihm mal eine Chance geben. Und erste Bilder sahen durchaus schon spektakulär und vielversprechend aus…
Kinostart D/Ö: 25.06.2009


Platz 58: Keinohrhasen 2
Teil 1 war für mich eine der ganz großen Überraschungen im ansonsten eher enttäuschenden Kinojahr 2007. Ob es Til Schweiger wirklich gelingen wird, in der Fortsetzung eine ähnlich gelungene Mischung aus Romantik, Komödie und Satire aus dem Hut zu zaubern? Ich bin mal vorsichtig optimistisch…
Kinostart D/Ö: 17.12.2009


ImagePlatz 57: Fast & Furious 4
Sagt über die Fortsetzungen was ihr wollt, aber der erste Film der Reihe war ein guter moderner Actionfilm mit packenden Rennszenen und zwei gelungenen Hauptfiguren. Da beide nun für Teil 4 zurückkehren habe ich die Hoffnung, dass es gelingen wird, an den Erfolg des ersten Teils anschließen zu können…
Kinostart D/Ö: 02.04.2009


Platz 56: Outlander
Ein Außerirdischer landet in der Steinzeit und schließt sich mit den Wikingern zusammen, um ein Monster zu besiegen? Wenn das mal nicht nach einem herrlich abgedrehten Abenteuerspaß klingt, dann weiß ich auch nicht. Zudem ist der Film – angesichts der trashigen Prämisse – mit James Caviezel, Ron Perlman und John Hurt überraschend gut besetzt. Ich bin jedenfalls zuversichtlich, dass dabei kein ähnlicher Murks wie „Pathfinder“ herauskommt…
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 55: Duplicity
Clive Owen und Julia Roberts spielen zwei verliebte Industriespione, die jeweils für das Konkurrenzunternehmen arbeiten. Ähnlichen Biss wie bei "True Lies" und "Mr. und Mrs. Smith" kann man hier wohl nicht erwarten, aber tolle Dialoge und ein wendungsreicher Plot sollten uns sicher sein.
Kinostart D/Ö: 26.03.2009


Platz 54: Ein Augenblick Freiheit
Ein österreichischen Film, der sich mit dem umstrittenen Thema der Immigration auseinandersetzt. Ich bezweifle zwar, dass ich ihn mir im Kino ansehen werde, hoffe aber, dass der ORF diesen Film bald in sein Programm holen wird, weil interessant klingt „Ein Augenblick Freiheit“ durchaus!
Kinostart Ö: 09.01.2009


Platz 53: Kick-Ass
Matthew Vaughns nächste Produktion nach seinem Überraschungshit "Der Sternwanderer". Es geht um einen jungen Mann, der sich in ein Superheldenkostüm schmeißt, um Verbrecher zu jagen – und sein Vater ist der Oberboss! Klingt nach einem gelungenen Mix aus Superheldenparodie und Satire, angereichert mit einem Hauch Familiendrama. Ich hoffe jedenfalls wieder auf einen erfrischend-originellen Film!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


ImagePlatz 52: X-Men Origins - Wolverine
Dass Wolverine eine der besten Figuren der bisherigen X-Men Filme war, daran besteht wohl kein Zweifel. Grund genug für 20th Century Fox, ihn mit einem eigenen Spin-Off zu beehren. Doch ob es Wolverine bzw. Hugh Jackman auch ohne die anderen X-Men gelingt zu glänzen, muss sich erst zeigen - und wird neben der Inszenierung der Action vor allem auch vom Drehbuch abhängen.
Kinostart D/Ö: 30.04.2009


Platz 51: The Taking of Pelham 1-2-3
Remake zum Thriller "Stoppt die Todesfahrt der U 123", damals mit Walter Matthau in der Hauptrolle. Die Neuauflage lockt vor allem mit einem Psychospiel zwischen Denzel Washington und John Travolta. Von Tony Scott inszeniert, könnte das ein wirklich guter - wenn auch nicht unbedingt origineller - Thriller werden.
Kinostart D/Ö: 10.09.2009


Platz 50: Vorbilder?!
Paul Rudd und Sean William Scott werden von einem Richter dazu verdonnert, einige problemgebeutelte Jugendliche zu begleiten (darunter „Superbad“-Neuentdeckung Christopher Mintz-Plasse). Ich finde, in dieser Grundidee steckt einiges an humoristischem Potential – und bin schon gespannt, ob dieses auch ausgeschöpft wurde!
Kinostart D/Ö: 26.02.2009


Platz 49: The International
Von Tom Tykwer inszenierter Wirtschaftsthriller über die korrupten Machenschaften einer großen Bank, und die Versuche zweier Interpol-Agenten (Clive Owen und Naomi Watts), diese aufzudecken. Klingt alles sehr vielversprechend und die ersten Reaktionen aus den USE waren recht positiv – was den Filmverleih trotzdem nicht davon abgehalten hat, zusätzliche Dreharbeiten anzuordnen um ihn actionorientierter zu machen. Ohne dieses Manko hätte sich „The International“ sicherlich noch einige Plätze weiter nach vorne gekämpft, aber solche Studioeinmischungen machen mich einfach immer nervös. Hoffen wir, dass Tykwer zumindest auf DVD seine ursprüngliche Version veröffentlichen darf!
Kinostart D/Ö: 12.02.2009


Platz 48: Saw V
Ich bin immer wieder überrascht, wie es bisher gelungen ist, ein erstaunlich hohes Niveau beizubehalten, wo doch Horrorfortsetzungen üblicherweise mit jeder Nummer hinter dem Titel schlechter werden. Ist dies auch beim 5. Teil wieder gelungen, oder schnappt die berüchtigte Sequelfalle doch noch zu? Wird es gelingen, Jigsaw erneut halbwegs logisch in die Handlung einzubinden? Werden die Splatter-Szenen, die bisher von Teil zu Teil ausgeprägter waren, endgültig Überhand nehmen? In ein paar Tagen weiß ich mehr…
Kinostart D/Ö: 15.01.2009


ImagePlatz 47: Ice Age 3
Ohne den mäßigen zweiten Teil hätte sich „Ice Age 3“ sicherlich noch einige Plätze weiter nach vorn kämpfen müssen, aber so. Da mein Hauptkritikpunkt an „Jetzt taut’s“ zudem die neuen Figuren waren, die natürlich auch bei Teil 3 wieder mit von der Partie sein werden, bin ich gegenüber diesem Film halt doch schon ziemlich skeptisch. Aber mal schauen, vielleicht können Scrat und Otto es ja halbwegs herausreißen…
Kinostart D/Ö: 02.07.2009


Platz 46: Gran Torino
Nachdem er sich bei „Der fremde Sohn“ mit dem Platz hinter der Kamera begnügt hat, tritt Clint Eastwood in „Gran Torino“ nicht nur als Regisseur, sondern auch als Hauptdarsteller in Erscheinung. Aufgrund der etwas abgedroschen klingenden Story hege ich zwar nicht ganz so große Erwartungen wie an seinen Vorgänger, aber ein vielschichtiges Rachedrama sollte es schon werden…
Kinostart D/Ö: 26.02.2009


Platz 45: 2012
„10.000BC“ war zwar ein ziemlicher ein Reinfall, aber mit „2012” sollte sich Roland Emmerich wieder in Gefilde begeben, in denen er sich deutlich wohler fühlt. Ich erwarte mir zumindest einen spektakulären Katastrophenfilm mit den üblichen emmerichschen Beigaben (Pathos, Patriotismus und Familienzwists) – und damit spektakuläre Blockbuster-Unterhaltung.
Kinostart D/Ö: 13.11.2009


Platz 44: Operation Walküre
Der Kinostart wurde ja einige Monate nach hinten verlegt, nun ist es aber endlich soweit, und Bryan Singers neuester Film „Operation Walküre“, über das Hitler-Attentat durch Oberst Stauffenberg, kommt in die Kinos. Dass eine Hollywoodisierung einer solchen Geschichte natürlich auch immer mit gewissen künstlerischen Freiheiten einhergeht, ist gar keine Frage, trotzdem bin ich schon gespannt, wie die Handlung umgesetzt wurde, und ob es Singer nach dem enttäuschenden „Superman Returns“ gelingen wird, an frühere Erfolge ("Die üblichen Verdächtigen", "Der Musterschüler", in dem er sich schon einmal mit dem Nationalsozialismus beschäftigt hat) anzuschließen.
Kinostart D/Ö: 22.01.2009


Platz 43: Zeiten des Aufruhrs
Ob es diesem Drama gelingen wird, mich zu überzeugen, muss sich erst weisen. Es soll ja ein ungemein deprimierender Film sein, und solche sind bei mir auch schon einige Male durchgefallen. Auf jeden Fall dürfte das einer jener Filme sein, für die man schon in der richtigen Stimmung sein muss, um sie „genießen“ zu können. Leonardo DiCaprio, Kate Winslet und Regisseur Sam Mendes stehen jedenfalls durchaus für Qualität…
Kinostart D/Ö: 15.01.2009


ImagePlatz 42: Monsters vs. Aliens
Eigentlich war ich ja nach der Ankündigung und einigen Zeitungsberichten nicht unbedingt hoffnungsfroh, was diesen neuesten Animationsfilm aus dem Hause DreamWorks betrifft, aber der Trailer den ich kürzlich im Kino gesehen habe hat mich dann doch neugierig gemacht. Es ist zumindest mal etwas anderes, und wirkt recht originell. Alles andere wird sich erst zeigen…
Kinostart D/Ö: 02.04.2009


Platz 41: Crossing Over
Dieses Ensembledrama über illegale Einwanderer in den USA hatte ich ja bereits für 2008 auf meiner Liste. Aufgrund der stärkeren Konkurrenz ist es diesmal zwar deutlich weiter hinten platziert, und irgendwie machen mich die Verzögerungen langsam aber sicher ein wenig skeptisch, aber schauen wir mal, was Wayne Kramer aus seinen Schauspielern und der politisch brisanten Idee herausgeholt hat.
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 40: Frost/Nixon
Allzu hoch sind meine Erwartungen an diesen Film zwar nicht, aber dank der Oscar-Nominierung ist meine Vorfreude doch wieder etwas gestiegen. Ich erwarte mir ein interessantes politisches Mini-Biopic über dieses denkwürdige Interview mit zwei Hauptdarstellern in absoluter Spiellaune.
Kinostart D/Ö: 05.02.2009


Platz 39: Year One
Harold Ramis ist hierzulande vor allem als Dr. Venkman aus Ghostbusters bekannt, verbrachte jedoch den Großteil seiner Karriere hinter der Kamera, mal als Regisseur, dann nur als Drehbuchautor. Zu seinen Hits zählen „Und täglich grüßt das Murmeltier“, „Teuflisch“ und „Reine Nervensache“. Für seine Komödie, die im Jahr 1 nach Christi Geburt spielt, hat er vor der Kamera u.a. Jack Black und Michael Cera vereint. An „Das Leben des Brian“ wird seine Komödie zwar wohl nicht herankommen, aber spaßig sollte es allemal werden!
Kinostart D/Ö: 27.08.2009


ImagePlatz 38: The Imaginarium of Dr. Parnassus
Terry Gilliam ist ein sehr außergewöhnlicher – aber auch unbeständiger – Regisseur. Optisch können seine Filme aufgrund seines ganz eigenen Stils fast immer überzeugen, inhaltlich gelingt ihm dies jedoch nicht immer. Was seinen neuesten Film betrifft, bin ich dennoch schon sehr gespannt – schon allein, weil er Heath Ledgers letzten Auftritt beinhalten wird, in dessen Fußstapfen gleich drei weitere Schauspieler treten werden. Hoffentlich hält das Drehbuch, was die interessante Grundidee verspricht!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 37: Inglorious Basterds
Quentin Tarantino hat trotz eines recht gelungenen "Death Proof" doch etwas von seinem früheren Glanz aus den 90ern verloren. Für diesen Film über eine Gruppe von ... im zweiten Weltkrieg hat er unzählige Stars um sich geschart. Und auch wenn ich an einen Tarantino-Film mittlerweile nicht mehr so hohe Erwartungen hege wie vielleicht vor 10 Jahren, bin ich doch schon gespannt, wie ein Kriegsfilm von ihm aussehen wird.
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 36: Green Zone
Für diesen Film über den Irak-Krieg hat sich Paul Greengrass wieder mit Matt Damon zusammengetan, doch mit ihren gemeinsamen Bourne-Filmen wird "Green Zone" nicht mehr viel zu tun haben. Denn der Titelheld wird kein strahlender Held sein, sondern ein ganz normaler GI der versucht, im Wahnsinn des Krieges am Leben zu bleiben. Mal schauen, ob es Greengrass als erstem gelingt, einen kommerziell halbwegs erfolgreichen Film zu diesem Konflikt auf die Beine zu stellen!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 35: Whiteout
Kate Beckinsale zählt zwar nicht zu meinen Lieblingsschauspielerinnen, aber dieser Thriller mit ihr in der Hauptrolle über eine Mordserie in der Antarktis, die es bis zum Einzug der monatelangen Nacht aufzuklären gilt, klingt schon sehr interessant.
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


ImagePlatz 34: Harry Potter und der Halbblutprinz
Nach dem großartigen 3. Teil ist meine ganz persönliche Potter-Mania zwar mit den weiteren Fortsetzungen wieder ein wenig in den Keller gerasselt und mir würde jetzt auch nichts zum Leben fehlen, wenn keine weiteren Filme mehr herauskommen würden, aber... gute Fantasy-Unterhaltung boten auch der "Feuerkelch" und der "Orden des Phönix" noch. Und zumindest das sollte man sich ja wohl auch vom "Halbblutprinz" erwarten können.
Kinostart D/Ö: 16.07.2009


Platz 33: Knowing
Auf diesen Film bin ich jetzt schon seit Jahren gespannt. Alex Proyas letzter SF-Film "I, Robot" war zwar nicht gerade ein Highlight, und Nicholas Cage ist auch nicht unbedingt mein Lieblingsschauspieler, aber die Grundidee von "Knowing" klingt wirklich interessant. Es wäre mal wieder Zeit für einen richtig gelungenen, originellen SF-Film – und ich hoffe, "Knowing" kann diese Lücke füllen!
Kinostart D/Ö: 09.04.2009


Platz 32: Funny People
Der neueste Streich von Judd Apatow vereint die beiden Vollblutkomiker Adam Sandler und Seth Rogen vor der Kamera, und dürfte wie gewohnt eine angenehme Mischung aus Humor und Tiefgang bieten: Ein todkranker Komiker nimmt einen Grünschnabel unter seine Fittiche, und schon bald entsteht zwischen den beiden eine enge Freundschaft…
Kinostart D/Ö: 13.08.2009


ImagePlatz 31: Che (Teil 1&2)
Angesichts der zahlreichen Biopics der letzten Jahre war es ja nur eine Frage der Zeit, bis man sich auch Che Guevara’s Leben und Wirken annimmt. Mit Steven Soderbergh steht ein sehr stilsicherer Regisseur hinter der Kamera, und die Hauptrolle ist mit Benicio Del Toro kongenial besetzt.
Kinostart D/Ö: 26.03.2009


Platz 30: Das Bildnis des Dorian Gray
Erstaunlich lange hat es gedauert, bis sich Hollywood daran gemacht hat, diesen italienischen Horrorklassiker zu verschlimmbessern. Von den beteiligten Personen her sehe ich eigentlich keinen Grund, allzu hoffnungsfroh auf diese Verfilmung des Klassikers von Oscar Wilde zu hoffen, andererseits… kann mit dieser grandiosen Vorlage wirklich soooo viel schief gehen?!?!
Kinostart D/Ö: 11.09.2009


Platz 29: The Hurt Locker
Kathryn Bigelow ist vielleicht die einzige Regisseurin Hollywoods, die es versteht, packende Action zu inszenieren. Dass sie dabei noch dazu auf den menschlichen Aspekt nicht vergisst, macht ihre Filme nur um so gelungener. Mit „The Hurt Locker“ nimmt auch sie sich dem Irak-Krieg an, und von allen anstehenden Produktionen zu diesem Thema erscheint mir ihr Zugang bzw. ihr Projekt als das Vielversprechendste.
Kinostart D/Ö: 13.08.2009


Platz 28: The Box
Richard Kelly's zweiter Film "Southland Tales" war zwar eine etwas durchwachsene Geschichte (hier findet ihr ein Review), aber längst nicht schlecht genug um sämtliche Lorbeeren die er zu recht für "Donnie Darko" gesammelt hat in Vergessenheit geraten zu lassen. Von "The Box" erhoffe ich mir, dass er sich irgendwo zwischen seinen bisherigen Werken einreihen kann – dann steht uns ein durchaus guter Film bevor.
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt

Image
Platz 27: The Wolfman
Nach dem völlig misslungenen Van Helsing knöpft man sich bei Universal mit “The Wolfman” die nächste klassische Horrorfigur vor, was wohl heißt, dass wir uns in Kürze auf ein Remake von Frankenstein gefasst machen müssen. Was „The WOlfman“ betrifft, bin ich vor allem dank der Beteiligung von Benicio del Toro und seiner Versicherung, es würde sich um psychologischen Horror handeln, hoffnungsfroh… während ich von Regisseur Joe Johnston offengesagt nicht übertrieben viel halte. Aber wer weiß, vielleicht gelingt es ihm ja hiermit, mich positiv zu überraschen?!?!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 26: Synecdoche, New York
Über das neueste Projekt von Charlie Kaufman ist noch herzlich wenig bekannt, aber bisher waren alle seine Filme – egal ob gut oder schlecht – ein außergewöhnliches und unvergessliches Erlebnis. Nun bin ich schon sehr gespannt, wie sein erster Ausflug ins Horrorgenre aussehen wird. Gelingt es ihm gar, an die Genialität von „Vergiss mein nicht“ anzuschließen? Wir werden sehen…
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 25: I love you, Man!
Die Grundidee klingt einfach nur köstlich: Als er seiner Freundin einen Heiratsantrag macht und diese annimmt, ist Peter überglücklich – bis er erkennt, dass er niemanden hat, mit dem er seine Freude teilen kann – ja nicht mal einen Trauzeugen! Und so beginnt er damit, sich Freunde zu suchen. Paul Rudd und Jason Segel in den Hauptrollen versprechen ein herrliches Filmvergnügen. Vielleicht die erste romantische Komödie für Männer!
Kinostart D/Ö: 23.04.2009


ImagePlatz 24: Terminator – Die Erlösung
Es tut mir leid, aber so sehr ich auch versuche, allzu große Vorfreude zu diesem Film zu empfinden, es will mir einfach nicht gelingen. McG muss sich mir einfach erst als Regisseur beweisen, und nach dem (meines Erachtens) katastrophalen „Rebellion der Maschinen“ habe ich mit dem Terminator-Universum eigentlich abgeschlossen. Nichtsdestotrotz, wir sprechen von Terminator, und so skeptisch ich auch bin, so sehr hoffe ich natürlich auch, dass es gelingen wird, dieses großartige Franchise würdig fortzusetzen!
Kinostart D/Ö: 04.06.2009


Platz 23: Rachels Hochzeit
Anne Hathaway ist einfach nur… unbeschreiblich. Ihre Beteiligung an diesem Film und die Lorbeeren die sie für ihre Performance schon bekommen hat wären schon allein Grund genug, ihn mir anzusehen. Wenn dann auch noch ein Regie-Meister wie Jonathan Demme hinter der Kamera steht, kann ja eigentlich nichts mehr schief gehen, oder?
Kinostart D/Ö: 02.04.2009


Platz 22: Zack and Miri make a Porno
Zugegeben, Kevin Smith schien in den letzten Jahren etwas an Biss und an seiner eigenen Stimme eingebüßt haben, während er mehr und mehr vom Hollywood-System verschluckt wurde. Aber wenn die Idee hinter diesem Film nicht witzig und es vor allem nach einer herrlich anrüchigen Komödie klingt, dann weiß ich auch nicht: Die beiden langjährigen platonischen Freunde Zack und Miri (Seth Rogen und Elizabeth Banks!) beschließen ihre finanziellen Probleme zu lösen, indem sie einen Pornofilm drehen…
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 21: In meinem Himmel
Peter Jacksons erster Film seit „King Kong“ ist eine Rückkehr zu anspruchsvolleren und weniger spektakulären Blockbuster-Werken, wie sein gefeierter Film „Heavenly Creatures“. In dieser Literaturverfilmung erzählt er die Geschichte eines ermordeten Mädchens, dass vom Himmel aus ihre Familie – und die ihres Mörders – beobachtet. Das Thema und der Starttermin (Ende des Jahres) schreien ja förmlich nach „Oscar!“…
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


ImagePlatz 20: Pandorum
Einer der ersten Filme, bei dem meine Leidenschaft fürs SF-Kino mächtig durchschlägt. In den letzten zwei Jahren waren Filme dieses Genres ja nun wirklich rar gesät, für 2009 sieht es aber wieder sehr gut aus. Einer der vielversprechenderen Kandidaten ist dabei für mich „Pandorum“ von Christian Alvart. Zugegeben, die Prämisse (Eine Gruppe von Leuten auf einem Raumschiff erwacht, ohne Erinnerung an ihr früheres Leben oder ihre Mission) schreit förmlich nach Alien, aber nun mal ehrlich… es ist schon eine Weile her seit dem letzten gelungenen Vertreter des Sub-Genres des klaustrophobischen SF-Horrors…
Kinostart D/Ö: 01.10.2009


Platz 19: Der Junge im gestreiften Pyjama
Der letzte und für mich vielversprechendste jener Filme, die sich mit dem 2. Weltkrieg auseinandersetzen. In dieser Literaturverfilmung freundet sich der Junge eines KZ-Leiters mit einem jungen Juden an – ständig getrennt vom eisernen Zaun. Glaubt man ersten Reaktionen, dann ist „Der Junge im gestreiften Pyjama“ ein Film, der unter die Haut geht, und möglicherweise der beste Film über den zweiten Weltkrieg seit Roberto Benigni’s Meisterwerk „Das Leben ist schön“.
Kinostart D/Ö: 07.05.2009


Platz 18: The Surrogates
Mit diesem Film kehrt Bruce Willis nach allzu langer Genreabstinenz in die Science Fiction zurück. In der Zukunft haben die Menschen nur mehr über künstliche Vertreter Kontakt. Als einer dieser Surrogaten-Roboter ermordet wird, muss ein Polizist zum ersten Mal seit Jahren sein Haus wieder verlassen, um den Mord aufzuklären.
Kinostart D/Ö: 22.10.2009


Platz 17: Observe and Report
Und noch einmal Seth Rogen: In „Observe and Report“ (der meines Erachtens vielversprechendsten Komödie, die 2009 im Kino startet) spielt er einen Kaufhaus-Wachmann mit schweren emotionalen Problemen, die sich in regelmäßigen Wutausbrüchen äußern. Als ein Exhibitionist das Kaufhaus terrorisiert, droht er endgültig durchzudrehen.
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


ImagePlatz 16: Star Trek XI
Es tut mir leid, aber trotz J.J.Abrams bisheriger Erfolgsgeschichte bleibe ich ein wenig skeptisch, was die Rückkehr von Star Trek betrifft. Vor allem Chris Pine als Kirk verunsichert mich nach wie vor, und Neuigkeiten wie die pünktlich zur Veröffentlichung des Films erscheinende Barbie Puppen-Kollektion machen mich nicht grade hoffnungsfroh dass dies etwas anderes ist als ein weiterer Versuch, vom Erfolg der Serie zu profitieren. Ich lasse mich allerdings Anfang Mai nur zu gerne vom Gegenteil überzeugen…
Kinostart D/Ö: 07.05.2009


Platz 15: Push
Das Grundkonzept erinnert etwas an Jumper, nur dass es hier nicht um Teleporter, sondern Telekineten geht, die von einer Regierungsorganisation verfolgt werden. Aber: Alles, was ich bisher über dieses Projekt gelesen habe, klingt ungleich vielversprechender als der durchwachsene SF-Film von Doug Liman aus dem Vorjahr. Wollen wir hoffen, dass es „Push“ auch wirklich gelingt, das Potential auszuschöpfen.
Kinostart D/Ö: 13.08.2009


Platz 14: In Search of a Midnight Kiss
Es ist fraglich, ob es dieser schöne romantische Film jemals bei uns in die Kinos oder auch nur auf DVD schaffen wird, aber was wäre das Leben ohne Hoffnung? Und so bete und hoffe ich, dass sich doch noch ein Label dieser Independent-Produktion annimmt, in der ein junger Mann eine Anzeige schaltet, um ein Date für Silvester zu finden. Als sich die schöne Vivian meldet, scheinen seine Träume wahr zu werden, doch diese setzt ihm ein Ultimatum: Er hat bis 6 Uhr am Abend zeit, sie zu beeindrucken – sonst sucht sie sich jemand anderen für ihren Kuss um Mitternacht.
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 13: Moon
Ok, gibt es irgend einen SF-Fan da draußen, der die ersten Bilder zu “Moon” gesehen hat und sich nicht schon auf diesen Film freut? Zugegeben, das Konzept klingt alles andere als originell, aber die Herangehensweise erinnert an eine der Blütezeiten des SF-Films, die 80er, und bisher sieht alles was ich von „Moon“ gesehen habe ungemein vielversprechend aus. Bleibt nur zu hoffen, dass es ihm auch gelingen wird, meine hohen Erwartungen zumindest ansatzweise zu erfüllen!
Kinostart D/Ö: Noch nicht bekannt


Platz 12: Shutter Island
Der nächste Film von Martin Scorsese, für den er sich zum wiederholten Mal mit Leonardo diCaprio zusammengetan hat. Angesiedelt im Jahr 1954 geht es um einen US-Marshall der sich auf eine abgelegene Insel begibt, um einen aus einer psychiatrischen Anstalt entflohenen Häftling wieder einzufangen. Wenn das mal nicht interessant und vielversprechend klingt, dann weiß ich auch nicht…
Kinostart D/Ö: 08.10.2009


Platz 11: Der seltsame Fall des Benjamin Button
ImageDavid Fincher-Filme und ich, das ist eine eigene Geschichte. Ich liebe seinen inszenatorischen Stil, aber für mich scheitert es oft am Drehbuch, und meistens stehe ich seinen Filmen skeptischer gegenüber als die Mehrzahl der Kinobesucher. „Sieben“ ist für mich z.B. aufgrund des meines Erachtens extrem konstruierten Endes nur ein guter Thriller, aber sicher kein Meisterwerk. „The Game“ war aufgrund der extremen Vorhersehbarkeit eine einzige Enttäuschung, in „Panic Room“ konnte auch seine Inszenierung am lausigen Drehbuch nichts mehr ändern, und „Fight Club“ hatte zwar eine tolle Wendung zum Schluss, doch der Weg dorthin hat mich nicht wirklich überzeugt. Einzig Alien³ (für mich bisher immer noch sein bisher bester Film) und Zodiac konnten mich so wirklich überzeugen. Doch trotz meiner Skepsis, diese Geschichte über einen Mann der jünger wird statt zu altern klingt wie Kinomagie. Falls das Drehbuch hält was es verspricht steht uns dank David Finchers immer stilvoller Inszenierung ein Highlight des Kinojahres 2009 ins Haus.
Kinostart D/Ö: 29.01.2009


Platz 10: Slumdog Millionaire
Es ist schade, dass der deutsche Trailer schon die große Auflösung rundum diesen Film spoilert – einer der größten Fehler der vergangenen Jahre, in meinen Augen. Nichtsdestotrotz dürfte dieser geheime Oscar-Favorit für jeden Fan des anspruchsvollen Kinos eine Freude sein. Danny Boyle steht für außergewöhnliche Filme und einen eindrucksvollen optischen Stil, und die Grundidee klingt einfach nur herrlich. Ich für meinen Teil bin auf „Slumdog Millionaire“ jedenfalls schon sehr gespannt…
Kinostart D/Ö: 19.03.2009


Platz 9: Sherlock Holmes
Ich bin nicht der größte Guy Ritchie-Fan, und dass man sich mit diesem Film mehr in Richtung Action und Abenteuer bewegen will… ich weiß nicht recht, was ich davon halten soll. Aber: Ich bin nun mal ein Riesengroßer Fan dieses Meisterdetektivs. Ich habe alle Romane und Kurzgeschichten von Sir Arthur Conan Doyle gelesen, habe vor mehr als 10 Jahren mit viel Freude die Fernsehserie aus England im ZDF verfolgt (und nenne mittlerweile die DVD’s mein eigen), und kenne auch zahlreiche Verfilmungen. Ich kann einfach gar nicht anders, als mich auf einen neuen Film mit dem Meisterdetektiv zu freuen, und dann noch Robert Downey Jr. in der Hauptrolle? Es gibt immer noch vieles, das schief gehen kann, aber ich hoffe einfach mal, dass es Guy Ritchie mit diesem Film gelingt, einer neuen Generation von Filmfans diese großartige literarische Figur vorzustellen…
Kinostart D/Ö: 19.11.2009


Platz 8: The Wrestler
Obwohl ich mit „The Fountain“ nicht viel anfangen konnte und sonst von Darren Aronofsky noch keinen Film gesehen habe, klingt „The Wrestler“ höchst vielversprechend, und auch die bisherigen Reaktionen und Kritiken sind ja äußerst wohlwollend. Es erinnert irgendwie an den jüngsten Rocky, gemischt mit einer Prise „Million Dollar Baby“. Das Drama eines Sportlers, der sich damit konfrontiert sieht, dass sein Körper nicht mehr zulässt, dass er den einzigen Beruf ausüben kann indem er wirklich gut ist und den er auch gerne macht. Auch wenn es überraschenderweise nicht für eine Nominierung als „Bester Film“ gereicht hat freue ich mich schon wahnsinnig auf diesen Film!
Kinostart D/Ö: 26.02.2009


Platz 7: Public Enemies
Michael Mann ist ein großartiger Regisseur, dem wir insbesondere im Thrillerbereich schon zahlreiche tolle Filme (Heat, Collateral) verdanken. Mit „Public Enemies“ begibt er sich nun in die 30-Jahre und erzählt die Geschichte des Gangsters John Dillinger. Heat in den 30ern, sozusagen, mit Johnny Depp und Christian Bale in den Hauptrollen. Ob es ihm gelingt das volle Potential auszuschöpfen, muss sich natürlich erst zeigen, aber ausgehend von diesen Grundvoraussetzungen könnte das gut und gern der beste Thriller des kommenden Jahres werden.
Kinostart D/Ö: 06.08.2009


ImagePlatz 6: Coraline (3D)
Aus einer Neil Gaiman-Vorlage wurde bereits mit „Der Sternwanderer“ großartiges herausgeholt, und die ersten Bilder dieses Stop-Motion-Abenteuers sehen einfach nur phantastisch aus. Ob er wirklich der beste Animationsfilm 2009 wird, muss sich erst zeigen, für mich ist er aber ganz klar der Vielversprechendste…
Kinostart D/Ö: 28.05.2009


Platz 5: Der fremde Sohn
Ein Jahr später hat sich nichts an meiner Vorfreude zu diesem Film geändert – die nun endlich in Kürze vorbei sein wird. Im Gegenteil, die positiven Reaktionen aus Cannes und diversen Printmedien haben mich nur noch neugieriger gemacht – wenn es auch leider nicht für Oscar-Nominierungen in den größeren Kategorien (Bester Film, Regie, Drehbuch) gereicht hat. Ich bin jedenfalls schon gespannt, was Clint Eastwood aus JMS‘ Drehbuch herausgeholt hat...
Kinostart D/Ö: 22.01.2009


Platz 4: Avatar
Es ist schon eine Weile her, dass uns James Cameron mit einem Kino-Spielfilm beglückt hat – und wenn man sich seine Filmbiographie mal vergegenwärtigt, so ist Piranha II von 1981 sein letzter wenig gelungener Film – seither gab es nur sehr gute Filme bis hin zu richtigen Meisterwerken. Und trotz seiner langen Pause sehe ich keinen Grund daran zu zweifeln, dass es ihm gelingen wird, diese eindrucksvolle Bilanz mit „Avatar“ fortzuführen.
Kinostart D/Ö: 17.12.2009


Platz 3: So finster die Nacht
Ja, ich weiß was ihr jetzt sagen werdet: „Aber der lief doch schon letztes Jahr im Kino“. In Deutschland schon, ja. Doch der Verleih hat wie so oft in seiner unübertrefflichen Weisheit beschlossen, dass wir Österreicher entweder bis zum St. Nimmerleinstag warten dürfen, oder ihn überhaupt erst auf DVD zu Gesicht bekommen. Man sollte meinen, zumindest zum Release von „Twilight“ hätte man ihn in die Kinos gebracht, quasi als Kontrastprogramm, aber nein. Und so kann ich nur hoffen, dass ich dieses vielgepriesene Horrorjuwel 2009 doch noch irgendwie zu Gesicht bekommen werde…
Kinostart D: 25.12.2008; Ö noch unbekannt


Platz 2: The Road
Ich habe Cormac McCarthy’s Vorlage zwar noch ungelesen im Regal stehen (ganz bewusst, um mir den Film nicht zu spoilern), aber glaubt man den Kritikern ist es ein großartiger, düsterer Endzeitroman, und damit genau meine Kragenweite. Der Film, mit Viggo Mortensen in der Hauptrolle, verspricht bisher ebenfalls erstklassig zu sein. Aufgrund der Besetzung, der ersten Bilder, der hochgelobten Vorlage und des Genres jener Film, auf den ich mich 2009 am zweitmeisten freue!
Kinostart D/Ö: noch nicht bekannt


Platz 1: Watchmen
ImageIch habe die Vorlage noch nicht gelesen, und werde dies auch erst nach meinem ersten Kinobesuch tun. Trotzdem ist der Hype, der diesem Film – vor allem aufgrund der vielgepriesenen Vorlage – vorauseilt, selbst an meiner Wenigkeit, die nicht zu den größten Comiclesern gehört, nicht vorübergegangen. Da es nun doch noch gelungen ist, zwischen Warner und Fox eine Einigung zu erzielen, steht dem Kinorelease Anfang März nichts mehr im Wege. Und auch wenn ich bewusst bisher alle größeren Berichte und sogar sämtliche Trailer gemieden habe, um so unvorbereitet wie möglich in den Film zu gehen, hat sich mittlerweile auch bei mir eine enorme Erwartungshaltung aufgebaut. Nach „The Dark Knight“ könnte dies gleich das nächste große Highlight aus dem Comicbereich sein, der das Genre auf eine neue Ebene hebt. Ich bin gespannt und kann die Frage „Who watches the Watchmen“ nur mit einem klaren „Ich – und zwar am Premierentag!“ beantworten…
Kinostart D/Ö: 05.03.2009








Kommentare (1)
RSS Kommentare
1. 16.02.2009 20:01
 
Quote:
Platz 77: Der Fluch der zwei Schwestern 
Ich muss gestehen, dass ich das koreanische Original recht langweilig und sehr vorhersehbar fand.

Aber Hallo! "A Tale of Two Sisters" ist einer der besten psychologischen Gruselstreifen der letzten jahre. Klar kann der Film mit seiner langsamen Erzählweise Leute, die drei Schnitte pro Sekunde notwendig haben, kaum begeistern. :roll Aber wer sich drauf einlässt, erlebt einen wundervoll inszenierten Film. Und ich wurde jedenfalls von dem Twist gut überrascht... etwas was Hollywoodfilme ja heutzutage kaum tun. :grin
 
Kaff

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden




TEAM





Passwort vergessen?