HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Team
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



FilmRückblick 2008 - Einleitung Drucken E-Mail
Einleitende Worte zum FilmRückblick 2008 Kategorie: Sonstige - Autor: Christian Siegel - Datum: Dienstag, 13 Januar 2009
 
Image

FilmRückblick 2008 - Einleitung


Einleitende Worte Bevor wir loslegen zuerst 2 wichtige Anmerkungen:

1.) Der filmische Jahresrückblick bezieht sich auf Filme, die 2008 in Österreich erstmals im Kino angelaufen sind. Filme, die in Österreich nicht regulär (also abseits von Filmfestivals und ähnlichen Veranstaltungen) auf der großen Leinwand zu sehen waren, sind nicht berücksichtigt. Der Verweis auf die österreichischen Kinostarts ist mir deshalb so wichtig, da Deutschland und Österreich zwar zu 95% übereinstimmen, es aber doch immer wieder Unterschiede gibt. So gibt es Filme, die es zwar in Deutschland ins Kino schaffen, denen jedoch der Sprung ins Lichtspieltheater in Österreich verwehrt bleibt. Auch gibt es gelegentlich Unterschiede bei den Startterminen – was für den Jahresrückblick natürlich nur insoweit relevant ist, als dass ein Film in Österreich eben nicht im gleichen Jahr startet wie in Deutschland. Ein Beispiel hierfür ist "Young @ Heart", ein Film der mich durchaus interessiert und der im Herbst in den deutschen Kinos gestartet ist, bei uns aber erst am 08.01.2009 in die Kinos kam.

2.) Der nachfolgende Jahresrückblick ist schonungslos subjektiv, er stellt meine persönliche Meinung dar, die weder mit den anderen Mitarbeitern von FictionBox noch mit euch übereinstimmen muss. Ich stelle keinesfalls den Anspruch einer allgemeingültigen Bewertung und spreche hier wirklich nur für mich. Falls ihr mit mir über meinen Jahresrückblick diskutieren wollt, so könnt ihr dies gerne in diesem Thread der SF-Community tun.


Das Filmjahr 2008 – Ein Fazit Es ist mir wirklich schwer gefallen, dem Kinojahr 2008 einen passenden Titel zu verleihen, der es perfekt beschreibt. Zwar empfand ich persönlich das Jahr 2008 wieder als stärker im Vergleich zum "mauen" Kinojahr 2007, trotzdem haben mir irgendwie auch dieses Jahr wieder die ganz großen Highlights gefehlt, bzw. waren mir diese nicht zahlreich genug. Wie im Vorjahr gibt es unzählige Filme mit 7er- oder 8er-Wertung, aber nur sehr wenige, die darüber hinauskamen. Auch an richtigen, großen Überraschungen mangelte es 2008 leider wieder einmal. Dafür gab es für mich deutlich weniger Enttäuschungen, und vor allem die Blockbuster waren im vorangegangenen Jahr insgesamt betrachtet wieder deutlich gelungener als 2007. Dass ich irgendwie trotzdem nicht wirklich zufrieden auf das Kinojahr 2008 zurückblicken kann, liegt zumindest teilweise an mir selbst. Denn auch im letzten Jahr haben mir bei den anspruchsvolleren Filmen die ganz großen Highlights gefehlt, die es mit grandiosen Filmen wie "Million Dollar Baby", "Brokeback Mountain" oder "Flug 93" aufnehmen könnten – gleichzeitig muss ich aber auch gestehen, dass ich nur sehr wenigen von ihnen im Kino eine Chance gegeben habe.

Filme wie "Waltz with Bashir", "Die Drachenläufer", "Schmetterling und Taucherglocke" oder auch "Paranoid Park" hätten – unter anderem – definitiv das Potential gehabt, sich in meiner Bestenliste ganz nach oben zu hieven, doch leider habe auch ich im vergangenen Jahr die Preissteigerung gespürt und bin deutlich weniger ins Kino gegangen als in den Jahren zuvor: Gerade mal 26 Filme habe ich 2008 im Kino gesehen. Das mag viel klingen, ist für meine Verhältnisse aber sehr wenig – das ist durchschnittlich gerade mal ein Kinobesuch in jeder zweiten Woche! Zum Vergleich: 2007 war ich immerhin noch 38 Mal im Kino. Und wie das nun mal so ist... wenn man aufgrund akuten Geldmangels beginnt, die Kinobesuche einzuschränken, dann leiden darunter nicht die großen Blockbuster, bei denen es sich auszahlt sie auf einer großen Leinwand zu sehen, sondern die kleineren, ruhigeren, anspruchsvolleren Filme, die man genauso gut auch zu Hause genießen kann. Und so bin ich also möglicherweise durchaus selbst Schuld, dass unter all den Filmen die ich 2008 gesehen habe – entweder im Kino oder später dann zu Hause – kein einziges anspruchsvolles Werk dabei war, das mich so richtig überwältigt hätte. Dementsprechend ist meine Bestenliste dieses Jahr leider auch nur bedingt repräsentativ. Jedenfalls... alles in allem würde ich dem Kinojahr 2008 den Titel "Jenseits der Durchschnittlichkeit" verleihen.


Die Filme Hier nun die Liste jener Filme, die 2008 in Österreich im Kino gestartet sind und die ich gesehen habe. Die fett markierten habe ich im Kino gesehen, den Rest auf (Leih-)DVD, im Flugzeug, oder als Video on Demand:

10.000 BC, 8 Blickwinkel, Akte X 2: Jenseits der Wahrheit, Ananas Express, Australia, Babylon A.D., Burn After Reading, Cloverfield, Das Vermächtnis des geheimen Buches, Der Krieg des Charlie Wilson, Der Love-Guru, Der Nebel, Der Tag, an dem die Erde still stand, Der unglaubliche Hulk, Die Geschwister Savage, Die Mumie 3 – Das Grabmal des Drachenkaisers, Eagle Eye – Außer Kontrolle, Echte Wiener – Die Sackbauer-Saga, Hancock, Helden der Nacht, Hellboy 2: Die goldene Armee, Im Tal von Elah, I am Legend, In 3 Tagen bist du tot 2, Indiana Jones und das Königreich des Kristallschädels, Into the Wild, Iron Man, James Bond 007: Ein Quantum Trost, John Rambo, Jumper, Juno, Kung Fu Panda, Madagascar 2, Meine Frau, die Spartaner und ich, Michael Clayton, Nie wieder Sex mit der Ex, No Country for Old Men, Ruinen, Saw IV, Speed Racer, Star Wars: The Clone Wars, Sweeney Todd, The Dark Knight, The Happening, The Strangers, There Will Be Blood, Todeszug nach Yuma, Tödliche Entscheidung, Tropic Thunder, Unsere Erde – Der Film, Wall-E, Wanted.

Und hier nun jene Filme, die ich leider noch nicht sehen konnte, von denen ich mir aber vorstellen könnte dass sie auf die eine oder andere Liste noch Auswirkungen haben hätten können:

[REC], 1-1/2 Ritter, 21, Abgedreht – Be Kind Rewind, Brügge sehen… und sterben?, Cassandra’s Traum, Das Beste kommt zum Schluss, Death Race, Der Baader-Meinhof Komplex, Die Chroniken von Narnia: Prinz Kaspian, Die Welle, Drachenläufer, Far Cry, Funny Games (U.S.), Get Smart, Grace is Gone, I’m Not There, Leg dich nicht mit Zohan an, Max Payne, Mein Schatz, unsere Familie und ich, Mirrors, My Blueberry Nights, Once, Paranoid Park, Schmetterling und Taucherglocke, Tintenherz, Unter Kontrolle, Vicky Christina Barcelona, Waltz with Bashir.


<< Zurück zur Übersicht





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden




TEAM





Passwort vergessen?