HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Star Wars - Kopfgeldjäger: Der Tod lässt auf sich warten
Star Wars - Kopfgeldjäger: Der Tod lässt auf sich warten Drucken E-Mail
Valance wird von Darth Vader rekrutiert Kategorie: Literatur & Comics - Autor: Christian Siegel - Datum: Donnerstag, 20 Juni 2024
 
Titel: "Star Wars - Kopfgeldjäger: Der Tod lässt auf sich warten"
Originaltitel: "Star Wars - Bounty Hunters: Crimson Reign"
Bewertung:
Autor: Ethan Sacks
Übersetzung: Justin Aardvark
Illustrationen: Ramon Bachs & Paolo Villanelli
Farben: Bryan Valenza
Lettering: Travis Lanham (E)
Cover: Giuseppe Camuncoli & Nolan Woodard
Umfang: 140 Seiten
Verlag: Panini (D), Marvel (E)
Veröffentlicht: 13. Dezember 2022 (D), 25. Oktober 2022 (E)
ISBN: 978-3-7416-3045-3 (D), 978-1-30293-301-2 (E)
Kaufen: Taschenbuch (D), Kindle (D), Taschenbuch (E), Kindle (E)
 

Kurzinhalt: Nachdem er im Sterben lag, wurde Valance von Darth Vader gerettet und von einem medizinischen Team geheilt. Als Gegenleistung erwartet sich der dunkle Lord der Sith nun jedoch die Loyalität des Kopfgeldjägers. Dessen erste Mission im Dienste eines neuen Meisters: Einen imperialen Offizier ausschalten, der im Verdacht steht, mit Crimson Dawn zusammenzuarbeiten. Das prekäre daran: Besagter Offizier ist genau jener Mann, dessen ehrbares Vorgehen Valance einst als Kind davon überzeugte, in den Dienst des Imperiums zu treten. Währenddessen schafft T'onga eine Bande von Kopfgeldjägern um sich. Gemeinsam möchte man Cadeliah ausfindig machen – jenes junge Mädchen, welches als rechtmäßige Erbin der Syndikate den Konflikt zwischen eben diesen beenden könnte. Doch um ihren aktuellen Standort zu eruieren, muss sich die Bande von Kopfgeldjägern – darunter auch Zuckuss – dem umprogrammierten 4-LOM stellen…

Review: Ah! Beim "Darth Vader"-Sammelband "Jagd auf Crimson Dawn" hatte ich mich ja darüber gewundert, dass Valance auf einmal für den Dunklen Lord der Sith arbeitet. In "Der Tod lässt auf sich warten" sieht man nun, wie es dazu kam, und mit dieser Erklärung im Hinterkopf macht auch der entsprechende Plot aus "Darth Vader" Sinn. Hier merkt man, dass das Crossover sehr stark auf die monatlichen Comic-Veröffentlichungen ausgelegt war; wenn man sich so wie ich die Trade Paperbacks vorknöpft, wird’s problematisch. So oder so war ich aber jedenfalls froh, dass diese Lücke hier nun geschlossen wurde. Und generell hat mir der Teil rund um Valance sehr gut gefallen. Einerseits seine Reaktion auf Vaders Rettung und "Angebot" (man sollte wohl eher Erpressung dazu sagen), und andererseits die aktuelle Mission rund um den Helden aus seiner Kindheit, den er letztendlich kaltblütig und vermeintlich ohne Skrupel ausschaltet. Dieser teil von "Der Tod lässt auf sich warten" hatte es mir definitiv angetan. Demgegenüber fand ich alles rund um T'onga und ihre Kopfgeldjägertruppe nicht ganz so stark. Weder die (neuerliche) Begegnung mit dem umprogrammierten 4-LOM, noch die nachfolgende Suche nach Cadeliah vermochten mich so richtig zu packen. Noch schwerer wiegt, dass insbesondere auch die drei aus "Das Imperium schlägt zurück" "bekannten" Kopfgeldjäger – Zuckuss, Dengar, Bossk – hier bei mir keinerlei Eindruck hinterließen. Wie die Reihe aus meiner Sicht bislang keinen besonders guten Job macht, ihnen eine Persönlichkeit zu geben. Hier tritt der aktuelle Kanon bei mir natürlich auch wieder gegen die Legends-Bücher an – und verliert (nicht zuletzt im Hinblick auf "Kopfgeld auf Han Solo). Immerhin, künstlerisch gab es an "Der Tod lässt auf sich warten" wie gewohnt nichts auszusetzen. Die Story hat mich hier aber doch eher nur so halb überzeugt.

Fazit: Den Teil rund um Valance fand ich richtig klasse; demgegenüber konnte mich alles rund um T'onga und die um sie versammelten Kopfgeldjäger nie wirklich packen. Ich finde es auch schade, wie stiefmütterlich die in Episode V etablierten Kopfgeldjäger vor allem auch hier behandelt werden (vielleicht mit Ausnahme von Zuckuss). Die Action fand ich auch wenig mitreißend. Und die Story rund um die Suche nach Cadelieh sprach mich auch nicht so recht an. Dank des starken Valance-Teils geht sich aber insgesamt eine durchschnittliche Wertung aus.

Bewertung: 2.5/5 Punkten
Christian Siegel
Coverbild © 2023 Panini Comics






Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden