HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Andor - 1x02: Das bin ich
Andor - 1x02: Das bin ich Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney+

Originaltitel: That Would Be Me
Episodennummer: 1x02
Bewertung:
Weltweiter Internet-Release: 21. September 2022
Drehbuch: Tony Gilroy
Regie: Ben Caron & Toby Haynes
Besetzung: Diego Luna als Cassian Andor, Stellan Skarsgård als Luthen Rael, Abhin Galeya als Salman Paak, Muhannad Bhaier als Wilmon, Kieran O'Brien als Pegla, Joplin Sibtain als Brasso, Raymond Anum als Nurchi, Adria Arjona als Bix Caleen, James McArdle als Timm Karlo, Fiona Shaw als Maarva Andor, Dave Chapman als B2EMO, Kyle Soller als Syril Karn, Ron Cook als Willi, Alex Ferns als Sgt. Kostek, Alastair Mackenzie als Perrin, Zubin Varla als Xan u.a.

Kurzinhalt: Luthen Rael kommt nach Fennix. Er ist der Käufer genau jenen Artikels, mit dessen Handel Cassian genug Credits erwerben will, um den Planeten verlassen zu können. Dies wird umso dringender, als es dem Sicherheitsbüro auf Morlana One unter der Führung von Syril Karn gelungen ist, ihn als Hauptverdächtigen für den Doppelmord auszumachen. Sie schreiben ihn daraufhin zur Fahndung aus – und just Bix' Freund Timm nimmt daraufhin mit den Behörden Kontakt auf. Syril stellt daraufhin eine Einsatzgruppe zusammen, und macht sich auf dem Weg nach Fennix. Cassian, der sich der Dringlichkeit noch nicht bewusst ist, trifft sich indes mit seiner Mutter, die ihn im Hinblick auf den Vorfall auf Morlana One zur Rede stellt…


Review: Episodenbild (c) Disney+ Beginnen wir mit den Rückblenden – nicht zuletzt, als ich die eigentlich mit am interessantesten fand. So boten sie einerseits mit der Einstellung von Cassian, der vor der Grube steht, das imposanteste Bild der Folge. Generell finde ich alles rund um das abgestürzte Schiff eigentlich am interessantesten. Zugleich bin ich im Hinblick auf die zeitliche Einordnung gerade ein bisschen skeptisch. Weil ich wäre eigentlich davon ausgegangen, dass definitiv mehr als fünfzehn Jahre zwischen diesen und den "aktuellen" Ereignissen liegen – was aber wiederum bedeuten würde, dass der Planet nicht durch das Imperium, sondern schon die Republik, ausgebeutet wurde. Ich hoffe, darauf wird man in weiterer Folge noch eingehen – während mir zugleich ganz recht wäre, wenn sich diese Flashbacks (so gut sie mir bislang auch gefallen mögen) jetzt nicht durch die komplette Staffel ziehen. Ich finde sie zur Aufrollung von Cassians Vergangenheit richtig, wichtig und gut, aber irgendwann sollte auch der Zeitpunkt kommen, wo man sich auf das Geschehen in der Gegenwart konzentriert. Nicht zuletzt, als man mir aktuell fast etwas zu schnell/oft hin- und herspringt (die deutlich längere Zeit die wir bei "Die Ringe der Macht" in einem Schauplatz verweilen gefällt mir da weitaus besser).

Diese kritischen Untertöne ändern aber nichts daran, dass mir bei "Episode 2" eben diese Rückblenden definitiv am besten gefallen konnten. Was aber halt auch daran lag, dass ich die Story in der "Gegenwart" jetzt nicht so mitreißend fand. Wir sind jetzt gerade mal bei der zweiten Folge, und mir drängt sich schon der Verdacht auf, dass man sich beim Erzählen etwas zu viel Zeit lässt. Natürlich, ob die zwölf Episoden nun gerechtfertigt waren oder nicht, wird sich erst am Ende der Staffel beurteilen lassen, aber ich gebe zu, ich bin was Disney+ betrifft da mittlerweile ein bisschen ein gebranntes Kind. Es hilft auch nicht, dass der Humor nach wie vor nicht wirklich meins ist. Man nehme nur Syril Karn, und seine nicht gerade brennende Rede am Ende. Sollte wohl lustig sein, hat bei mir nur leider nicht entsprechend funktioniert. Was auch daran liegen mag, dass ich mir im Hinblick auf die Figur an sich aktuell noch sehr unsicher bin; erinnert er mich mit seinem Möchtegern-Charakter doch stark an Hux aus der Sequel-Trilogie – und nein, das ist definitiv nichts, über das ich mich freuen würde, weil mit dessen Figur konnte ich auch schon nichts anfangen. Wobei es zugegebenermaßen nach gerade mal zwei Folgen noch zu früh ist, um der Serie hieraus einen Strick zu drehen. Wie ich generell nicht zu kritisch sein will, immerhin sind die Folgen schon allein aufgrund der geringen Laufzeit kurz genug, um keine Langeweile aufkommen zu lassen, selbst wenn sich, wie im vorliegenden Fall, nach wie vor nicht wirklich viel tun (und sich mir eben der Verdacht aufdrängt, dass das auch schneller gegangen wäre). Positiv sind in jedem Fall auch die Auftritte von Stellan Skarsgard und Fiona Shaw, die mit der zweiten Folge nun zum Cast der Serie hinzustoßen. Zudem bin ich durchaus schon gespannt, zu erfahren, worum es sich bei Cassians Würfel (mit dem Symbol der Rebellion darauf) genau handelt. Trotzdem hoffe ich, dass das Setup dann bald mal abgeschlossen ist, und die eigentliche Handlung starten kann.

Fazit: Episodenbild (c) Disney+ Nach einem recht interessanten Auftakt hat es mir hier leider doch etwas an Handlung gefehlt. Zwar stufte ich auch schon die erste Folge als eher inhaltsarm ein, die neuen Locations und Figuren die wir dort kennenlernten rissen dies aber doch zumindest ansatzweise heraus. Davon konnte "Episode 2" nun nur mehr bedingt profitieren. Der Humor spricht mich leider ebenfalls nach wie vor nicht wirklich an, wobei ich mir insbesondere mit allem rund um das Sicherheitsbüro im Allgemeinen und Syril Karn im Besonderen eher schwer tue. Und auch wenn die Flashbacks nach Kenari gerade auch hier das beste an der Folge waren, hoffe ich, dass sich die jetzt nicht durch die komplette Staffel ziehen. All dies ändert nichts daran, dass ich das Setting vielversprechend finde, und Cassian eine interessante Hauptfigur ist. Die zweite Episode bringt zudem mit Stellan Skarsgard und Fiona Shaw zwei nette Neuzugänge. Mit dem Wissen ob der dritten Folge traue ich mich aber rückblickend zu sagen, dass dieser Mittelteil der Auftakt-Trilogie der narrativ überflüssigste war.

Wertung: 2.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © 2022 Disney+)







Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden