HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Star Wars: Meistgesucht
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars: Meistgesucht Drucken E-Mail
Die Vorgeschichte zur zweiten "Star Wars Story" Kategorie: Literatur & Comics - Autor: Christian Siegel - Datum: Sonntag, 24 Januar 2021
 
Titel: "Meistgesucht"
Originaltitel: "Most Wanted"
Bewertung:
Autorin: Rae Carson
Übersetzung: Timothy Stahl
Umfang: 332 Seiten
Verlag: Panini (D), Disney-Lucasfilm Press (E)
Veröffentlicht: 24. Juli 2018 (D), 25. Mai 2018 (E)
ISBN: 978-3-8332-3637-2 (D), 978-1-368-01630-8 (E)
Buch kaufen: Taschenbuch (D), Kindle (D), Taschenbuch (E), Kindle (E)
 

Kurzinhalt: Han wächst auf Corellia unter der Fuchtel der Gangsterin Lady Proxima auf. Diese behandelt ihre Untergebenen, die Weiße Würmer genannt werden, jetzt nicht unbedingt zuvorkommend. Eben deshalb hofft Han, so wie einige andere – darunter die schlaue Qi'ra – innerhalb der Organisation aufsteigen und zum Unterführer ernannt zu werden. Neben Qi'ra sieht er für diese Beförderung nicht zuletzt den skrupellosen Rebolt als einen seiner größten Konkurrenten an. Eines Tages werden Han und Qi'ra getrennt voneinander zu Lady Proxima gerufen. Sie erhalten einen wichtigen Auftrag, und beiden stellt sie jeweils eben diese von ihnen erhoffte Beförderung in Aussicht. Doch als der Plan fehlschlägt und er sich von einer Sekunde auf die nächste in höchster Gefahr befindet, erkennt Han, dass darin nicht etwa die Wertschätzung seiner Lady zum Ausdruck kam, sondern er und Qi'ra für diese vielmehr entbehrlich waren. Seiner Konkurrentin ergeht es indes ähnlich, denn auch auf ihrer Seite des – gleichen – Auftrags geht alles schief. Schließlich bleibt beiden nur die Flucht. Als ihnen bewusst wird, dass sie von Lady Proxima hintergangen wurden, und die beiden aufgrund jenes Gegenstandes, zu dessen Versteigerung sie von ihr geschickt wurden, plötzlich von gleich mehreren Seiten zu den Meistgesuchten Personen auf Corellia werden, müssen die beiden wohl oder übel ihr gegenseitiges Misstrauen überwinden und zusammenarbeiten…

Review (Achtung, enthält Spoiler!): Ich war bekanntermaßen absolut kein Fan von "Solo". Für mich war das der mit Abstand bisher schlechteste und unnötigste "Star Wars"-Film – angefangen bei einer mich überhaupt nicht überzeugenden Performance von Alden Ehrenreich, über einen klischeehaften, vorhersehbaren, ausgelutschten und uninteressanten Plot, bis hin zur Art und Weise, wie sich so ziemlich alles, was wir aus der Original-Trilogie von Han wissen, dort binnen weniger Wochen abspielt. Von seiner Bekanntschaft mit Chewbacca, über seine Begegnung mit Lando, bis hin zum Erwerb des Millennium Falken. Und, nicht zuletzt: Als jemand, der damals das "Expanded Universe" verfolgt hat, musste "Solo" gegen die aus meiner Sicht großartige "Han Solo"-Trilogie von A.C. Crispin ankommen – und zog hierbei unweigerlich den Kürzeren. Dem Vergleich zu letzterer hält zwar auch Rae Carsons Vorgeschichte nicht stand – und so wird für mich persönlich wohl A.C. Crispins Trilogie für immer die ultimative und einzig wahre Vorgeschichte zur Figur erzählen, ob nun "Legends" oder nicht – für eine Zeitlang fühlte ich mich von "Meistgesucht" aber überraschend gut unterhalten. Dass es mir bei einem Roman (trotz des Covers) eben freisteht, wen ich mir in der Rolle vorstelle – und ich somit vielmehr an einen jungen Harrison Ford als an Ehrenreich dachte – kam ihm dabei sicherlich ebenso zugute, wie das Fehlen des in meinen Augen eben konstruierten und unglaubwürdigen Zufalles, dass sich viele bekannte Elemente aus seiner Vergangenheit in kürzester Zeit zugetragen haben sollen. Zudem ist die Geschichte von Rae Carson flott und unterhaltsam erzählt, und fängt sie die Figuren, so wie sie im Film auftragen, gut und stimmig ein. Und so fühlte ich mich für rund die Hälfte es Romans, trotz einer gewissen Banalität, sowie der Tatsache, dass sich die großen neuen Erkenntnisse rund um Hans Vorleben auf Corellia in sehr argen Grenzen hielten (wir erfahren hier letztendlich wenig bis gar nichts, was nicht auch schon im Film vermittelt worden wäre), durchaus solide unterhalten.

Nach der Flucht mit dem gestohlenen Gleiter ging "Meistgesucht" dann aber ein bisschen die Luft aus. Hier leidet der Roman dann auch darunter, dass sich Han und Qi'ra zwar in etwa, rein auf Seiten heruntergebrochen, die Aufmerksamkeit der Autorin teilen, wir aber über sie so gut wie nichts erfahren. Einfach nur zu sagen, dass sie gelernt hat, niemandem zu trauen, ist zu wenig. Die Autorin hätte die Gelegenheit beim Schopf packen und uns erzählen müssen, wie sie zu dieser Überzeugung kam; dann hätte man auch mehr mit ihr mitgefühlt, wenn sie ihren eigenen Grundsatz bricht und Han sowie dessen rodianischen Freund Tsuulo in ihr geheimes Versteck bringt. So hingegen wird vieles halt einfach behauptet, ist aber aus Lesersicht nicht greif- und/oder nachfühlbar. Besagter Tsuulo war dann insofern ein weiterer großer Kritikpunkt, als dies auf mich doch sehr konstruiert wirkte. Insofern, als er einen starken Chewie-Ersatz darstellt. Denn so wie Chewbacca kennt nur Han seine Sprache, und muss somit ständig für Qi'ra übersetzen. Hier hat man die Han-Chewie-Leia-Dynamik für meinen Geschmack etwas zu deutlich kopiert. Warum sich nicht einfach nur auf Han und Qi'ra konzentrieren? Das hätte ich wesentlich spannender und interessanter gefunden. Nicht zuletzt, und das ist dann auch der letzte wesentliche Kritikpunkt, als angesichts der Tatsache, dass von Tsuulo in "Solo" nichts mehr zu hören und zu sehen ist, einfach von Anfang an klar war, wie die Sache ausgehen muss. Diese Unausweichlichkeit nahm der betreffenden Wendung leider jegliche emotionale Wirkung. Zumal ich den Moment, wo es so weit war, praktisch genau vorhersagen konnte. Es gab diese eine Stelle, da wusste ich: Ah, jetzt wird es also passieren – und zwei Seiten weiter war es auch schon soweit. Nicht zuletzt auch diese enorme Vorhersehbarkeit hat "Meistgesucht" dann noch einmal zusätzlich gekostet.

Fazit: Jene "Star Wars"-Fans, denen "Solo" im Gegensatz zu mir gut gefallen hat, werden sicherlich auch mit "Meistgesucht" mehr anfangen können als ich. Dabei war ich insbesondere im ersten Drittel noch durchaus überrascht, wie unterhaltsam ich die Story fand. Dass es mir bei diesem Roman freistand, mir vielmehr einen jungen Harrison Ford in der Rolle vorzustellen, half dabei sicherlich ebenso, wie der Umstand, dass man bei "Meistgesucht" nicht mehr die aus der Original-Trilogie bekannten Elemente aus Hans Vergangenheit aufrollen musste (und das noch dazu im Zeitraum eines einzigen Films). Mit der Zeit schien "Meistgesucht" aber leider etwas die Luft auszugehen, wobei ich vor allem auch den Mittelteil wenig prickelnd fand. Schade auch, dass die Autorin die Gelegenheit verpasst, uns Qi'ra näher vorzustellen. Und insbesondere alles rund um Tsuulo als ziemlich offensichtlichen Chewie-Ersatz fand ich aufgesetzt – und im Hinblick auf den Film die weitere Entwicklung rund um ihn enorm vorhersehbar. Insgesamt fand ich "Meistgesucht" somit zwar zumindest einen Hauch besser als den in meinen Augen sehr schwachen Film; daran, dass A.C. Crispins "Legends"-Trilogie für mich nach wie vor die ultimative Vorgeschichte zu Han Solo darstellt, konnte aber auch Rae Carson nichts ändern.

Bewertung: 2.5/5 Punkten
Christian Siegel
(Cover © 2018 Panini, gestaltet von Florian Nicolle)





Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden