HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow The Clone Wars - 7x01: Alte Schlachtpläne
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



The Clone Wars - 7x01: Alte Schlachtpläne Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Lucasfilm/Disney+

Originaltitel: The Bad Batch
Episodennummer: 7x01
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 21. Februar 2020
Erstausstrahlung D: 24. März 2020
Drehbuch: Matt Michnovetz & Brent V. Friedman
Regie: Kyle Dunlevy
Besetzung: Dee Bradly Baker/Martin Keßler als Klonsoldaten, Matt Lanter/Wanja Gerick als Anakin Skywalker, Terrence C. Carson/Helmut Gauß als Mace Windu, Matthew Wood/Constantin von Jascheroff als Kampfdroiden, Tom Kane/Uli Krohm als Erzähler u.a.

Kurzinhalt: In letzter Zeit gelingt es den Separatisten immer besser, die Strategie der Truppen der Neuen Republik vorauszuahnen – weshalb die Schlacht um Anaxes zuletzt doch eher unglücklich verlief. Captain Rex glaubt, dass es den Separatisten gelungen ist, zusätzliche Geheimdienstinformationen über die Klontruppen zu beschaffen. Er will mit einem Trupp das Cyber-Center der Separatisten überfallen, und nach eben diesen Informationen suchen. Denn: Wenn man weiß, was die Separatisten gegen sie verwenden, kann man darauf reagieren. Was er den Generälen Windu und Skywalker indes nicht verrät ist, dass er glaubt, dass Echo noch am Leben ist – und die Separatisten gegen seinen Willen mit Insider-Informationen versorgt. Beim Angriff auf das Cyber-Center schließt sich ihnen dann schließlich der Trupp 99 an, der aus Soldaten besteht, bei denen beim Klonvorgang etwas schiefgegangen ist, weshalb sie Mutationen aufweisen – und sich selbst die Schaden-Charge nennen…


Review: Die Absetzung von "The Clone Wars" traf Showrunner Dave Filoni damals doch recht unerwartet. Zwar gab man ihm die Gelegenheit, ein paar Episoden wo man sich bereits mitten in der Produktion befand noch fertigzustellen und in einer verkürzten sechsten Staffel zu veröffentlichen, doch selbst die dortigen Handlungsstränge waren eigentlich nie dazu gedacht, als Abschluss der Serie zu dienen (auch wenn "Opfer" diesbezüglich keine schlechte Figur machte). Die genauen Hintergründe der Entscheidung wurden zwar nie veröffentlicht, es gingen damals jedoch viele davon aus, dass die Absetzung der Serie mit dem Kauf der "Star Wars"-Rechte durch Disney in Verbindung stand; und die sich in erster Linie auf die Sequel-Trilogie sowie eine völlig neue animierte Serie – "Rebels" – konzentrieren wollten, statt diese "Altlast", in deren kreativem Prozess sie bis zu diesem Zeitpunkt keine Hand im Spiel hatten. Insofern entbehrt es nicht einer gewissen Ironie, dass angesichts der ungebrochenen Popularität der Serie nun exklusiv für den Disney-eigenen Streamingservice zwölf weitere Episoden produziert wurden, die es Dave Filoni erlauben sollen, der Serie einen vernünftigen Abschluss zu verschaffen. Dabei folgt man dem in der Serie bereits öfters verfolgten Ansatz, eine Geschichte über vier Episoden hinweg zu erzählen (mich persönlich erinnert das ein bisschen an Einzelcomics, die dann in ein Trade Paperback zusammengefasst werden); sprich, wir bekommen zum Abschluss nun somit noch drei Story-Arcs präsentiert. Den Anfang macht "Alte Schlachtpläne", welche den ersten Arc der siebenten und letzten Staffel eröffnet. Dieser ist auf die Klonsoldaten fokussiert. Nun weiß ich, dass jene Folgen, die sich auf Rex, Cody und die anderen Klone konzentrieren, viele Fans haben. Leider zählte ich mich noch nie dazu, weshalb dieser Einstieg für mich persönlich denkbar schlecht gewählt war. Mich haben die Klonsoldaten und ihre individuellen Geschichten leider noch nie so recht interessiert.

Episodenbild (c) Lucasfilm/Disney+ Es hilft auch nicht, dass es mittlerweile doch wieder einige Jahre her ist, dass ich die anderen Staffeln gesehen habe (kein Wunder, war ja eine lange Pause), und ich daher auch keine Erinnerung mehr daran habe, was genau mit Echo passiert ist. Und so spät in der Serie jetzt noch diese – sperrig übersetzte – Schaden-Charge vorzustellen, hätte man sich aus meiner Sicht auch sparen können (auch wenn ich zugeben muss, dass der Rambo-Verschnitt in der Truppe doch irgendwie seinen Reiz hatte). Am schwersten wiegt aber, dass Dave Filoni hier gleich wieder eine ordentliche Dosis jenes infantilen Droiden-Humors einbaut, der mir schon immer zu blöd und demnach einer meiner Haupt-Kritikpunkte an der Serie war. Immerhin: Optisch machte die neue Folge einen sauguten Eindruck; wie mir der Animationsstil bei "Clone Wars" ja generell schon immer besser gefallen konnte als bei "Rebels" (von "Resistance" ganz zu schweigen; hab ich zwar noch nicht gesehen, aber die Bilder die mir bislang davon unterkamen haben mir echt schon gereicht). Zudem bot uns die Folge zwischendurch ein paar nette Actioneinlagen. Und auch die Rückkehr der altbekannten (deutschen) Synchronsprecher sei lobend erwähnt. Für mich als nicht gerade großer Fan der Klon-Folgen bietet "Alte Schlachtpläne" für den Rest der siebenden Staffel aber noch ordentlich Luft nach oben.

Fazit: Mir hat "The Clone Wars" zwar insgesamt besser gefallen als "Rebels", der größte Fan der Animationsserie war ich jedoch nie – weshalb ich auch ihre Absetzung nie übermäßig betrauert habe. Dennoch muss ich gestehen, auf diese letzte Charge an Episoden – nach der doch recht unerwarteten Wiederbelebung nach all der Zeit – durchaus gespannt gewesen zu sein. Aus meiner Sicht leider konzentrierte man sich dabei aber just auf die Klonsoldaten – deren Folgen fand ich schon in der Vergangenheit nie sonderlich spannend. Aber gut, das kann man zugegebenermaßen auch anders sehen, und für Fans von Rex & Co. ist es zweifellos schön, sie noch einmal in Aktion zu erleben, und noch ein möglicherweise letztes Mal im Rampenlicht zu sehen. Meins war es halt leider, abseits der wieder gewohnt packend inszenierter Action, sowie einzelner netter Ideen (wie den Rambo-Klon), eher weniger. Der hier wieder einmal stark zu Tage tretende Droiden-Humor drückt die Wertung für mich dann endgültig auf unterdurchschnittliches Niveau.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © 2020 Disney+)








Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden