HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow The Mandalorian - 1x02: Das Kind
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



The Mandalorian - 1x02: Das Kind Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney+

Originaltitel: The Child
Episodennummer: 1x02
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 15. November 2019
Erstausstrahlung D: 24. März 2020
Drehbuch: Jon Favreau
Regie: Rick Famuyiwa
Besetzung: Pedro Pascal als The Mandalorian, Nick Nolte als Kuiil, Stephen Jackson Powers Jr. als Jawa Elder u.a.

Kurzinhalt: Der Mandalorianer hat die Zielperson an sich gebracht. Diese ist zwar fünfzig Jahre alt, dennoch handelt es sich dabei noch um ein Kleinkind – gehört es doch dem gleichen langsam alternden Volk an wie Yoda. Doch als er zu seinem Schiff zurückkehrt, muss der Mandalorianer erkennen, dass dieses von Jawas völlig ausgeschlachtet wurde. Ein Angriff auf ihr großes und gut gepanzertes Fahrzeug schlägt fehl, weshalb er sich schon bald wieder in der Gesellschaft von Kuiil wiederfindet, und diesen um Hilfe bittet. Dieser bietet an, zwischen dem Mandalorianer und den Jawas zu verhandeln. Die Jawas sind bereit, ihm die von ihnen "gefundenen" Teile wieder zurückgegeben, verlangen jedoch als Gegenleistung, dass er ihnen das Ei eines Schlammhorns besorgt. Doch bei diesen handelt es sich um sehr gefährliche Kreaturen…


Review: Episodenbild (c) Disney+ Die erste Staffel von "Der Mandalorianer" ist nur acht Episoden lang. Das allein ist noch nichts Besonderes; viele aktuelle Serien beschränken sich mittlerweile auf rund acht bis zehn Episoden pro Staffel; beispielsweise "Westworld". Allerdings sind die Episoden von "Westworld" dann eben auch gleich mal eine Stunde lang. Beim "Mandalorianer" ist man hier deutlich sparsamer. Jede Episode liegt im Schnitt bei etwa 40 Minuten; "Das Kind" bringt es gar nur auf 30. Ganz ehrlich: Ein bisschen (gewöhnungsbe-)dürftig ist das schon. Noch schlimmer ist jedoch, dass selbst die halbe Stunde für die dünne Handlung noch großzügig bemessen scheint. Oder, anders ausgedrückt: Ich bin mir nicht sicher, ob es dieses Intermezzo wirklich und unbedingt gebraucht hat. Ja, schon klar, das Kind muss natürlich eine Gelegenheit haben, um die Macht einzusetzen, aber das hätte sich doch bestimmt auch ökonomischer umsetzen lassen, als auf diese Schnitzeljagd 'ne halbe Stunde zu verbraten. Dann doch lieber nur sieben Folgen à 40 Minuten.

Was nicht heißt, dass "Das Kind" überhaupt nichts geboten hätte. Der Angriff auf den Crawler der Jawas war schon ganz cool, und der kurze Kampf zwischen dem Mandalorianer und dem Schlammhorn weckte Erinnerungen an das Duell zwischen Jango Fett und dem Biest in "Angriff der Klonkrieger". Zudem profitiert auch die zweite Folge noch davon, wie gut es bislang gelingt, den Look und das Flair der klassischen Trilogie einzufangen (wobei dieser Reiz wohl mit der Zeit verfliegen, und generell für sich allein genommen zu wenig sein wird), sowie von Anspielungen an frühere Filme und Serien – wie z.B. der Auftritt der Jawas (auch wenn ich sagen muss, der gesamte Planet wirkt dermaßen wie Tatooine, dass es vielleicht besser gewesen wäre, diesen Teil der Handlung halt einfach zufälligerweise dort spielen zu lassen), oder auch die trandoshanischen Kopfgeldjäger; und beim Angriff auf den Crawler wehte ein Hauch von "Indiana Jones und der letzte Kreuzzug" – insbesondere natürlich, als die den Wagen gegen die Felswand steuern. Die Masken und Effekte sind ausgezeichnet; mir gefällt, dass man wieder vermehrt auf "practical effects" setzt. Das Ganze war durchaus kurzweilig (alles andere wäre bei einer Laufzeit bei gerade mal 30 Minuten aber auch eine ziemliche Katastrophe), und bot nicht zuletzt dank Kuiil auch wieder ein paar nette Gags ("I'm surprised you waited." "I'm surprised you took so long."). Und ein (positiver) Aspekt, auf den ich in meinem Review zur ersten Folge noch gar nicht eingegangen bin, ist die wunderbare Musik von Ludwig Göransson. Tonal ganz anders als John Williams, aber insofern in dessen Tradition, als auch er auf starke, leicht erkennbare und einprägsame Leitmotive setzt. Und so anders es auch klingen mag, so passt es doch irgendwie zu "Star Wars", und vertont diese ganz spezifische Geschichte perfekt. Inhaltlich war das aber halt doch ziemlich dürftig, und insgesamt bin ich mir echt nicht sicher, ob es dieses Zwischenspiel wirklich gebraucht hat.

Fazit: Episodenbild (c) Disney+ Dass Serienstaffeln nicht mehr als zweiundzwanzig oder noch mehr Folgen besteht, sondern sich eher so zwischen acht und zehn Episoden einpendeln, ist man mittlerweile ja schon gewohnt. Eine Spieldauer von deutlich unter dreißig Minuten – ohne Rückblick/Abspann – ist dann aber doch eher untypisch. Letztendlich war es insofern wohl gut so, als "Das Kind" inhaltlich nicht wirklich viel hergab. Eben deshalb stellt sich mir bei der zweiten Episode allerdings halt schon ein bisschen die Sinnfrage – denn bis auf die Erkenntnis, dass das Kind über die Macht verfügt, würde man letztendlich auch nichts Wesentliches verpassen, wenn man von der ersten direkt zur dritten Folge springt. Was nicht heißt, dass die Folge schlecht und/oder langweilig gewesen wäre; für letzteres war ja ohnehin fast nicht genug Zeit. Und die Einlage mit dem Angriff des Mandalorianers auf den Crawler fand ich auch noch wirklich gelungen. Davon abgesehen verfolgte ich "Das Kind" aber mit eher nur verhaltenem Interesse.

Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © 2019 Disney+)







Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden