HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow The Expanse - 3x02: IFF
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



The Expanse - 3x02: IFF Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) SyFy

Originaltitel: IFF
Episodennummer: 3x02
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 18. April 2018
Erstausstrahlung D: -
Drehbuch: Daniel Abraham & Ty Franck
Regie: Breck Eisner
Hauptdarsteller: Steven Strait als James Holden, Cas Anvar als Alex Kamal, Dominique Tipper als Naomi Nagata, Wes Chatham als Amos Burton, Frankie Adams als Roberta "Bobbie" Draper, Shawn Doyle als Sadavir Errinwright, Shohreh Aghdashloo als Chrisjen Avasarala.
Gastdarsteller: Terry Chen als raxidike Meng, Elizabeth Mitchell als Anna Volovodov, François Chau als Jules-Pierre Mao, Ted Atherton als Dr. Strickland, Raven Dauda als Namono Volovodov, Jaeden Noel als Katoa Merton, Jonathan Whittaker als Esteban Sorrento-Gillis, Leah Jung als Mei Meng, Rehan Suleman als Colin u.a.


Kurzinhalt: Auf dem Weg nach Io empfängt die Rocinante einen Hilferuf von Bobbie und Avasarala, die an Bord der Razorback unerbittlich von Errinwrights Loyalisten verfolgt werden. Holden und die Roci-Crew müssen nun entscheiden, ob sie das Risiko eines Rettungsversuchs und damit eine Konfrontation mit dem die Razorback verfolgenden Kreuzer der Erdstreitkräfte auf sich nehmen können. Derweil sucht UN-Generalsekretär Esteban Sorrento-Gillis Rat bei seiner ehemaligen Weggefährtin Anna Volovodov…

Review: Mit der Episode "Doors and Corners" hatte die 2. Staffel ein frühes Highlight. "IFF" kann zwar nicht mit einem Angriff auf eine Raumstation aufwarten, versucht aber mit einer spannenden Verfolgungsjagd im Weltraum inklusive einer Reihe von waghalsigen Manövern, die man so nicht sehr oft im Science Fiction-Genre sieht, in deren Fußstapfen zu treten. Das heißt, die Verfolgungsjagd wäre spannend gewesen, wenn man sie nicht zugunsten der anderen Handlungsstränge andauernd unterbrochen hätte. Dadurch legt die Episode vielleicht keine Vollbremsung hin, aber ihr Motor gerät mehr als nur einmal kräftig ins Stocken. Dabei liegt die Lösung doch auf der Hand: "IFF" erfüllt zwei Funktionen. Die Episode stellt mit Anna Volovodov eine neue Figur vor und führt mit dem Aufeinandertreffen von Bobbie und Avasarala mit der Roci-Crew endlich die zwei prominentesten Handlungsstränge zusammen. Während man sich für Letzteres bis zum Ende der Episode gedulden muss, taucht Elizabeth Mitchells Figur recht zeitnah nach dem Vorspann auf. Und genau da, also in die erste Hälfte der Episode, gehören ihre Szenen, wie auch Jules-Pierre-Maos Besuch auf Io meiner Meinung nach hin. Spätestens ab dem Zeitpunkt, als sich die Crew der Rocinante für die Rettung von Bobbie und Avasarala entscheidet und den UN-Kreuzer konfrontiert, hätte sich "IFF" auf genau diese Handlung konzentrieren und nicht noch zwischendurch Zeit für ein Abendessen mit dem UN-Generalsekretär und einen Kontrollbesuch bei Dr. Mengs Tochter auf Io finden sollen. Selbst die Macher von "Game of Thrones" haben irgendwann bemerkt, dass es auf Dauer nicht effektiv ist, sowohl Haupt- wie Nebenhandlungen gleichrangig zu behandeln, sondern das Eine dem Anderen den Vorzug zu geben, wenn es die Situation erfordert. Im Gegensatz zu "Thrones" muss "The Expanse" nicht mit einem Dutzend Handlungssträngen jonglieren, weswegen die Macher hier auch nicht vor einer unlösbaren Aufgabe stehen sollten.

Episodenbild (c) SyFy Davon abgesehen macht "IFF" vieles richtig und einiges falsch. Während der Abstecher auf den Jupitermond Io sicher hilft, Bösewicht Mao und Dr. Mengs Tochter Mei zurück ins Rampenlicht und damit ins Gedächtnis der Zuschauer zu holen, die Handlung dabei aber nicht wirklich mit neuen Informationen aufwarten kann, soll Anna Volovodov wohl vor allem dem UN-Generalsekretär etwas mehr Profil verleihen. Die politischen Schachzüge innerhalb der Serie sind bisher aufgrund der überschaubaren Figurenanzahl recht simpel gehalten. Und jetzt, wo Avasarala in die Weiten des Alls abgetaucht ist, braucht die Handlung auf der Erde dringend ein neues Gesicht und einen Gegenspieler für Errinwright. Auch wenn ich die Platzierung des Abendessens innerhalb der Episode kritisiert habe, so zeigt die Szene, dass Anna das Zeug dazu hat, dem Teufel auf Sorrento-Gillis Schulter Paroli zu bieten. Weniger gut hat mir die Reaktion der Roci-Crew auf den Notruf gefallen. Hier ist wohl eine Korrektur meinerseits fällig. Im Staffelauftakt meinte ich in Holdens Entscheidung, einen Rettungsversuch von Dr. Mengs Tochter zu wagen, den Idealisten aus Staffel 1 wiedererkannt zu haben, aber rückblickend scheint das wohl eher eine pragmatische Entscheidung gewesen zu sein, um das unmittelbare Problem namens Naomi nicht angehen zu müssen. Zwar machen Holdens Einwände Sinn, da man sich bereits auf einer Rettungsmission befindet und eine Konfrontation mit den Erdstreitkräften ein verdammt hohes Risiko für Schiff und Besatzung darstellt. Aber mal ehrlich, dass die Roci Bobbie und Avasarala zu Hilfe eilen werden war doch ohnehin klar. Wozu also erst so viel gekünsteltes Drama drumherum machen? Solche billige, weil erzwungene Spannungsmomente hat die Serie meines Erachtens nicht nötig. Selbiges gilt auch für die Szene mit den umherfliegenden Werkzeugen. Weniger ist manchmal mehr.

Fazit: "IFF" hätte das Zeug dazu gehabt, eine großartige Episode zu werden. Hätte. Denn leider kämpfen die Macher während der Episode mit der Unterbringung der Szenen für die Nebengeschichten und sabotieren durch die ständigen Schauplatzwechsel den Spannungsbogen. Das Holden-Manöver als Höhepunkt der Folge ist aber trotzdem einer dieser "Hell yeah!"-Momente, weswegen ich die Serie so gern sehe.

Wertung: 3 von 5 Punkten
Tu Bacco
(Bilder © 2018 SyFy)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


15x10 Allein in der Wüste
NCIS | Sat1
Mo. 22.10.18 | 20.15 Uhr


12x03 Die Krippe
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 22.10.18 | 20.15 Uhr


9x03 Warning Signs
Walking Dead | FOX
Mo. 22.10.18 | 21.00 Uhr