HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Star Wars Rebels - 3x19: Der Doppelagenten-Droide
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 3x19: Der Doppelagenten-Droide Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Double Agent Droid
Episodennummer: 3x19
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 11. März 2017
Erstausstrahlung D: 09. Mai 2017
Drehbuch: Brent Friedman
Regie: Steward Lee
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, Steven Stanton/Jaron Löwenberg als AP-5, Nathan Kress/Ozan Ünal als Wedge Antilles, Josh Gad/Unbekannt als Controller u.a.


Kurzinhalt: Die beiden Droiden Chopper und AP-5 begleiten Wedge Antilles auf eine Mission der Rebellen. Als die drei voneinander getrennt werden, nutzt der imperiale Geheimdienst die Gelegenheit, um Chopper zu einem Spion für sie umzuprogrammieren. So hoffen sie den Standort der Rebellenbasis in Erfahrung bringen zu können. Wieder vereint kommt AP-5 Choppers plötzlich sehr höfliches Verhalten sofort verdächtig vor – doch niemand will auf ihn hören…


Review: Hier bitte einen seufzenden Smiley herdenken, denn: Jetzt war ich von "Die geheime Fracht" ziemlich begeistert und mit "Rebels" endlich wieder so halbwegs versöhnt, schon kommt die nächste Watsche. Und was für eine! Ich fand "Der Doppelagenten-Droide" von Anfang bis Ende einfach nur furchtbar. Wie immer wieder betont ist dieser infantile Humor nun mal überhaupt nicht meins. Ich fand keinen einzigen Gag auch nur ansatzweise amüsant. Bestenfalls konnte ich einfach nur nicht darüber Lachen, weil ich es nicht lustig fand, schlimmstenfalls – wie beim anfänglichen Streit zwischen den beiden Droiden oder dem furchtbaren "Ich war so glücklich!" von AP-3 am Ende – haben mich die Witzchen einfach nur genervt. Es hilft auch nicht, dass ich noch nie ein Fan von Chopper oder AP-3 war. In beiden Fällen handelt es sich um billige Kopien von R2D2 und C-3PO, die jedoch nicht einmal ansatzweise über ihren Charme verfügen. Mir würde echt nichts fehlen, wenn die beiden von einer Folge auf die nächste verschwinden würden, weshalb mich die Droiden-Folgen halt von vornherein nicht ansprechen. Erschwerend kommt nun noch hinzu, dass sich hier zuerst Wedge und später dann die gesamte Ghost-Crew vollkommen blöd anstellen muss, damit sich die Handlung wie von Brent Friedman gewünscht entwickeln kann. Immerhin hat sich Chopper ja in der Tat verdächtig verhalten. Dass sie sich dabei nichts denken und partout nicht auf AP-5 hören wollen lässt sie einfach nur dämlich erscheinen. Völlig bescheuert war auch der Spruch "Wenn die sich an Chopper ranmachen, müssen sie dafür bezahlten." Das ist ein Droide, bitte schön! Geärgert habe ich mich auch über die ständigen unnötigen Erklärungen des Kontroller-Kerls für die dummen Zuschauer, die das Geschehen vermeintlich sonst nicht kapieren würden. Mit Verlaub, ich halte selbst die Hauptzielgruppe für clever genug, um die Handlung zu behirnen, ohne diese Kommentare. Und der hier enthaltene Bullshit, zuerst rund um die Live-Kontrolle von Chopper über diese Distanz hinweg, und schließlich die Überladung über die gleiche Distanz (ersteres erschien mir extrem unplausibel, und letzteres ergab überhaupt keinen Sinn) haben der Folge dann endgültig das Genick gebrochen.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD Himmelhochjauchzend – zu Tode betrübt. So schnell kann's gehen. Hat mir die letzte Folge von "Rebels" noch sehr gut gefallen, folgte mit "Der Doppelagenten-Droide" der Absturz und die für mich wohl bislang unerträglichste Folge der Serie. Angefangen vom blöden, infantilen Droiden-Humor, über die ständigen unnötigen Erklärungen der Handlung (die selbst bei der Hauptzielgruppe nicht nötig sein dürften), das dämliche Verhalten der Ghost-Crew (die partout nicht auf AP-5s Warnungen hören wollen) bis hin zu völlig bescheuerten Ideen wie der direkten Kontrolle eines Droiden über Lichtjahre hinweg, sowie natürlich die über Funk geschickte elektrische Entladung, konnte ich mit dieser Folge von vorne bis hinten nichts anfangen. Die blöde letzte Szene mit dem ach-so-glücklichen AP-5 der gerettet wird hat mir dann endgültig den Rest gegeben. Einen solch einen Blödsinn habe ich – egal ob bei "Rebels" oder sonst wo – echt schon lange nicht mehr gesehen.


Wertung: 1 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


4x12 Stella
How to Get Away with Murder | RTL Crime
Mo. 25.06.18 | 20.15 Uhr


1x08 Tsunami - Marvels Runaways
Serie | SyFy
Mi. 27.06.18 | 21.10 Uhr


4x13 Versuchung
How to Get Away with Murder | RTL Crime
Mo. 02.07.18 | 20.15 Uhr