HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Star Wars Rebels - 3x08: Der Spitzenpilot
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 3x08: Der Spitzenpilot Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Iron Squadron
Episodennummer: 3x08
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 19. November 2016
Erstausstrahlung D: 11. Dezember 2016
Drehbuch: Matt Michnovetz
Regie: Saul Ruiz
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, Keone Young/Robin Kahnmeyer als Commander Sato, Zachary Gordon/Unbekannt als Mart Mattin, Meredith Anne Bull/Unbekannt als Gooti Terez, Eric Lopez/Unbekannt als Jonner Jin, Dee Bradley Baker/Johannes Berenz als Admiral Konstantine, Lars Mikkelsen/Thomas Nero Wolff als Grand Admiral Thrawn, u.a.


Kurzinhalt: Während ihrer Mission beim Planeten Mykapo stoßen die Rebellen der Ghost auf einen YT-2400-Frachter, der die imperialen Streitkräfte ebenfalls aufs Korn nimmt, und sich dabei überaus geschickt anstellt. Der Pilot stellt sich daraufhin als Mart vor, der zusammen mit einer kleinen, jugendlichen Gang das Imperium schon länger angreift. Wie sich herausstellt, handelt es sich bei Mart um den Neffen von Commander Sato, der ihn und seine Crew daraufhin in die Rebellion holen will. Doch Mart sieht keinen Grund, sich der Allianz anzuschließen, und lehnt ab. Als dann jedoch ein Sternenzerstörer ins System springt, beginnt er zu erkennen, dass er seine Möglichkeiten überschätzt hat…


Review: Als zu Beginn der Folge der YT-2400-Frachter auftauchte, hatte ich ganz kurz die Hoffnung, dass sie nach Thrawn auch Dash Rendar in den neuen Kanon hinüberretten würden. Also nicht, dass ich die Figur so wahnsinnig toll finden würde; er war letztendlich ein ziemlich offensichtlicher und einfallsloser Platzhalter für Han Solo. Aber dies hätte angedeutet, dass vielleicht ja auch "Schatten des Imperiums" im neuen Kanon einen Platz fände. Da ich den sehr mochte, er schon immer der kanonigste Roman des Expanded Universe war, und damals damit geworben wurde, dass es die offizielle, von George Lucas abgesegnete Geschichte zwischen Episode V und VI erzählt, hätte mich das sehr gefreut. Jedoch – und ich hätte es mir ja eigentlich denken können – es hat nicht sollen sein. Stattdessen präsentiert man uns hier einen unbekannten jungen Piloten, und generell eine jugendliche Crew, die wieder einmal die Hauptzielgruppe der Serie ansprechen soll. Meh. Generell fand ich die Episode nach dem noch vielversprechenden und actionreichen Beginn eher mau. Ja, die Weltraumszenen waren wieder nett, und boten ein paar schöne Einstellungen, wie z.B. jene des plötzlich auftauchenden Sternenzerstörers. Auch das Finale hatte ein paar optische Schmankerl auf Lager. Und über den neuerlichen Auftritt von Großadmiral Thrawn habe ich mich auch gefreut. Aber die neu hinzugekommenen Figuren (die wir hoffentlich nie wieder sehen werden) waren bestenfalls uninteressant und schlimmstenfalls nervig (Mart), und Spannung kam auf keine auf, weil die natürlich bei einer Disney-Serie nicht diese Kids sterben lassen werden. Die ansehnliche Weltraumaction konnte "Der Spitzenpilot" aber doch noch ansatzweise retten.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD Die Action war ok, die Weltraumszenen waren wieder mal nett anzusehen, und über den Auftritt von Großadmiral Thrawn – wenn er hier auch neuerlich den Kürzeren zieht und langsam aber sicher an Bedrohlichkeit und strategischem Genie zu verlieren droht – habe ich mich auch gefreut. Zudem mag ich das Schiffsdesign der YT-2400-Frachter. Schade fand ich dafür, dass man die Gelegenheit nicht nutzte, die Outlander und Dash Rendar in den neuen Kanon zu holen. Generell war das eine sehr inhaltsarme und wenig packende Folge, der es vor allem an Spannung mangelte. Und mit der Teenager-Crew, die natürlich in erster Linie die Hauptzielgruppe der Serie ansprechen soll, tat ich mir auch eher schwer. Insgesamt war "Der Spitzenpilot" zwar wieder einen Hauch besser als die Episode zuvor, dennoch werde ich bislang mit der dritten Staffel von "Rebels" irgendwie – trotz Thrawn – nicht so recht warm.


Wertung: 2 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


15x10 Allein in der Wüste
NCIS | Sat1
Mo. 22.10.18 | 20.15 Uhr


12x03 Die Krippe
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 22.10.18 | 20.15 Uhr


9x03 Warning Signs
Walking Dead | FOX
Mo. 22.10.18 | 21.00 Uhr