HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite arrow Reviews arrow DVD arrow Star Wars Rebels - 1x10: Der Weg der Jedi
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Forum News
Intern
Impressum
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 1x10: Der Weg der Jedi Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Path of the Jedi
Episodennummer: 1x10
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 05. Januar 2015
Erstausstrahlung D: 20. März 2015
Drehbuch: Charles Murray
Regie: Dave Filoni
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, Jason Isaacs/Hans-Jürgen Dittberner als Inquisitor, Frank Oz/Tobias Meister als Yoda u.a.

Kurzinhalt: Kanan bringt Ezra zu einem Tempel auf Lothal, um dessen Ausbildung zum Jedi voranzubringen. Gemeinsam öffnen sie die Tore des verborgenen Jedi-Tempels. In dessen Innern muss sich Ezra dann alleine seinen größten Ängsten stellen, und sich so der Ausbildung zum Jedi als würdig erweisen. Doch auch seinen Lehrmeister Kanan erwartet im Tempel eine Prüfung…


Review: Mit "Der Weg der Jedi" konnte ich leider wieder einmal so gut wie gar nichts anfangen. Die Episode schien mir stark von der "Clone Wars"-Folge "Die Versammlung" inspiriert zu sein, doch wo mir diese richtig gut gefallen konnte, fiel "Der Weg der Jedi" leider fast vollständig bei mir durch. Das beginnt schon damit, dass sie im Tempel auf die Skelette jener Jedi-Meister stoßen, deren Padawane nie zurückkamen. Was ist denn das bitte schön für eine saublöde Idee?! Warum sollten die Jedi wegen einem Scheitern von Schülern gute Jedi-Meister verschwenden? Sorry, ich fand das einfach nur völlig bescheuert. Kein Freund war ich auch von Yodas Auftritt. Natürlich, dass man verstorbene Jedi hört oder gar eine Erscheinung von ihnen sieht, ist zwar grundsätzlich nichts Neues. Aber – und korrigiert mich bitte, falls ich mich hier irre – bislang waren alle Jedi die ihre entsprechende Aufwartung machten tot; oder genauer gesagt, eins mit der Macht. Dass es Yoda nun gelungen soll, von Dagobah aus Ezra und Kanan auf diese Art und Weise zu erreichen, erschien mir sehr unglaubwürdig – und wirkte auf mich auch wie ein ziemlich starker Bruch der bisherigen Kontinuität. Ich bin mir nämlich sicher, das wäre im Verlauf der Klonkriege das eine oder andere Mal auch praktisch gewesen, wenn das so einfach ginge. Und ja, ich weiß schon, man kann es sich damit erklären, dass Yoda diese Fähigkeit erst auf Dagobah von Qui-Gon gelernt hat. Mir ging's trotzdem gegen den Strich – nicht zuletzt auch deshalb, da die Macher selbst die Frage mit einem extrem faulen "Um das Wie du dir keine Gedanken machen musst" wegwischten. Noch einfacher kann man sich's ja gar nicht machen. Das größte Problem ist aber ohnehin, dass einfach von Anfang an klar ist, dass nichts was sich in den Höhlen zuträgt wirklich passiert. Dementsprechend fand ich die Handlung – rund um das plötzliche Erscheinen des Inquisitors, Kanans Tod, und Erzas Rückkehr auf die Ghost – einfach nur saulangweilig. Immerhin, Ezras Lichtschwert war wieder ein recht originelles Design (wenn mir das mit den schrägen Lichtschwertern seit der Übernahme durch Disney auch langsam Überhand nimmt), die Lichter in der Höhle waren ein schöner Rückgriff auf die meines Erachtens beste "Clone Wars"-Folge überhaupt, "Stimmen", und die Szene, wo Ezra seinen Kristall bekommt, war optisch wunderschön. Davon abgesehen war "Der Weg der Jedi" für mich aber ein völliger Reinfall.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD Mit "Der Weg des Jedi" konnte ich leider so gut wie gar nichts anfangen. Ich fand die Idee dämlich, dass dort Jedi-Meister die vergeblich auf die Rückkehr ihrer Schüler gewartet haben verreckt sein sollten, fand die Folge aufgrund der viel zu offensichtlichen Tatsache, dass es sich ja eh nur um eine Art Macht-Vision handelt, sterbenslangweilig, und auch mit Yodas Auftritt war ich nicht glücklich, da ich die Fähigkeit, sich als Macht-Geist mit anderen zu unterhalten, bisher nur bei gefallenen Jedi die eins mit der Macht wurden sah. Dass dies nun auch einem lebenden Jedi gelingen soll, war für mich doch ein ziemlicher Bruch mit der etablierten Kontinuität. Drei nette Aspekte gab's, Ezras ungewöhnliches Lichtschwert, die optisch nette Szene wo Ezra seinen Kristall erhält, und die an die "Clone Wars"-Folge "Stimmen" erinnernden fliegenden Lichter. Davon abgesehen führte mich "Der Weg der Jedi" aber ins Tal der Tränen.

Wertung: 1.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


14x08 Verlorene Jahre
NCIS | Sat1
Mo. 21.08.17 | 20.15 Uhr


3x07 + Special - Dark Matter
Serie | SyFy
Mo. 21.08.17 | 21.00 Uhr


3x11 Die Kopfgeldjägerin
Flash | Pro7
Di. 22.08.17 | 23.05 Uhr