HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Firefly & Serenity arrow "Serenity II": Rettungsdienst für Cockerspaniels?
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Serenity II": Rettungsdienst für Cockerspaniels? Drucken E-Mail
So stellt sich Jewel Staite eine Fortsetzung vor Kategorie: Firefly & Serenity - Autor: Martin Wenzel - Datum: Freitag, 26 Oktober 2007
 
ImageVor 3 Tagen berichteten wir darüber, dass Jewel Staite (sie spielt in "Serenity" die Mechanikerin Kaylee Frye) in ihrem MySpace-Blog die Fortsetzungs-Pläne von "Serenity" verneinte. Damit wurden die Hoffnungen der Fans auf einen weiteren Film aus dem beliebten Universum, das auf Joss Whedons (Buffy, Angel...) ScienceFiction-Serie "Firefly" basiert, wieder gebremst.

Allerdings konnte man in dem Blog zumindest erfahren, wie Jewel sich "Serenity II", falls es denn jemals realsiert werden würde, vorstellt. Ihre Ideen dazu sind nicht ganz ernst gemeint, aber wirklich originell und im wahrsten Sinne des Wortes "tierisch komisch". Unsere Kollegen von StargateProject übersetzten den Blog-Eintrag und fassten diesen Teil folgendermaßen zusammen:
VORSICHT SPOILER zum "Serenity"-Film
Jewel wird gefragt, wie sie sich die Fortsetzung des Kinofilmes "Serenity - Flucht in neue Welten" vorstellt, wenn es nach ihr ginge. Rein hypothetisch meint sie, dass River und Zoë sich wirklich gut verstehen und sich dann verlieben würden. Sie würden ihr eigenes Halunken-Gauner-Weltraum-Team gründen und sich aus dem Staub machen. Captain Reynolds würde erkennen, dass ihm Washs Tod doch näher geht, als er am Anfang glaubte. Bis ans Ende seiner Tage würde er Hawaii-Hemden tragen und Schnaps trinken. Simon und Kaylee bekämen hochintelligente Drillinge und würden das Schiff in einen Rettungsdienst für Cockerspaniels umfunktionieren, am Steuer immer noch "Großvater Mal", der sich um Washs Dinosaurier kümmert. Inara erkennt letztendlich, dass Jayne sich als männlicher Companion sehr gut macht. Sie würde ihm eine Toga leihen und nimmt ihn mit zu ihrem Tempel, wo sie dann König und Königin der Companions werden würden. "Ihr wisst, dass ihr diese Fortsetzung sehen wollt!"

Über die Fortsetzungsgerüchte könnt ihr übrigens auch in unserer Community diskutieren:
>> Hier klicken!

Vielen Dank für die Übersetzung an Stargate-Project.de !




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


5x13 Nicht nur Weihnachten steht vor der Tür
How to Get Away with Murder | RTL Crime
Mo. 23.09.19 | 20.15 Uhr


5x21 Das Mädchen mit dem roten Blitz
Flash | ProSieben MAXX
Mo. 23.09.19 | 20.15 Uhr


29x17 Lisa hat den Blues
Simpsons | Pro7
Mo. 23.09.19 | 21.15 Uhr