HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Doctor Who arrow "Doctor Who": Ecclestone im Interview
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Doctor Who": Ecclestone im Interview Drucken E-Mail
Der Neunte Doctor über Heroes und Doctor Who Kategorie: Doctor Who - Autor: Christian Spließ - Datum: Montag, 15 Oktober 2007
 
Christopher Ecclestone unterhielt sich mit dem Daily Record über seine Zeit bei Heroes und bei Doctor Who. Zudem warb sprach er auch etwas über "Wintersonnenwende", der jetzt in unseren Kinos zu sehen ist.

Zuerst plauderte er über seine Zeit bei "Heroes", wobei er sagte er hätte die Zeit bei der Serie wirklich geliebt: "Von der Crew und dem Cast wurde ich willkommen geheißen. Als Brite in dieser Show wurden mir so viele Tee-Tassen angeboten wie nie zuvor in meinem Leben. Aber so ist das wohl, man bekommt eine Menge an Aufmerksamkeit wenn man anders ist. Ich glaube was mich interessierte war, dass ich da ich Britisches Fernsehen seit ungefähr 20 Jahren mache, die Erfahrung mit dem Amerikanischen Fernsehen machen wollte. Die Machart ist unterschiedlich. Im Vergleich zu den UK sind die Drehbücher experimentierfreudiger. Ich dachte, Claude wäre wirklich eine interessante Ergänzung der Charaktere in der Serie, man führt einen Briten ein zu einem Japaner und einem Haitianer."

Ob er als Claude in der zweiten Staffel der Serie zu sehen sein wird, dass ist eine Frage die Ecclestone unbeantwortet lässt. Während seine bisherigen Rollen eher im Erwachsenenbereich angesiedelt waren sind seine jüngsten eher etwas für Kinder. So seine Rolle in "Wintersonnenwende". Oder die als Doctor Who: "99 Prozent der Dramas, die ich machte waren für Erwachsene und das war eine wirkliche Gelegenheit mal etwas Neues auszuprobieren. Ich habe eine Menge Erfahrungen gesammelt als ich ein Drama für Kinder mit Doctor Who gemacht habe. Ich denke, es ist wichtig wenn wir Komplexität und 'graue Bereiche' anbieten können als nur einfach nur eine Jahrmarktsatmosphäre. Das ist das, was mich anspricht. Ich denke, dass jüngere Publikum ist wirklich anspruchsvoller als die Erwachsenen ... sie sind so viel leidenschaftlicher in ihrer Zuneigung wenn sie dich einmal in ihr Herz geschlossen haben und sie haben ein besseres Gespür als wir. [...] Ich bin sehr stolz darauf, den Doctor gespielt zu haben."

Für seine Rolle in der Verfilmung von "Wintersonnenwende" mutierte der Schauspieler sogar zum Action-Helden auf hohem Roß: "Ich habe nie von den Büchern gehört, aber als Kind war ich eines von denen, die den Herrn der Ringe wirklich liebten. Ich verstehe die Leidenschaft, die Leute für diese Bücher empfinden aber ich denke man sollte sie doch eher in der Kindheit lassen. Leute sagen Der Herr der Ringe wäre der beste Roman, den man je geschrieben hätte - aber nein, er ist der beste für die Kindheit. Aber ich habe das Buch [für die Verfilmung "Wintersonnenwende"] gelesen und es hat mir sehr gefallen und offensichtlich steht es mir wegen der Keltischen Mystizität sehr nahe und es ist ein ausgesprochen britisches Buch."

Als Nächstes steht für Ecclestone eine Theateraufführung von "McBeth" an. Im West End. "Das ist etwas, was ich machen wollte seit ich 17 war. Aber wir mußten einen Deal zustande bringen." Dabei spielt die Aufführung genau in demselben Theater, in dem auch David Tennant als "Hamlet" auftreten wird.

Quelle: Daily Record



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden