HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow DVD & Kino arrow "Stardust": Gaiman über Filmumsetzung
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
"Stardust": Gaiman über Filmumsetzung Drucken E-Mail
Der Autor sprach über die Probleme beim Adaptieren der Buchvorlage Kategorie: DVD & Kino - Autor: Christian Spließ - Datum: Sonntag, 05 August 2007
 
Über die Probleme bei der Umsetzung seines Buches "Sternwanderer" in ein Filmskript sprach Autor und Mitproduzent Neil Gaiman mit dem SCIFI-Wire. Die Umsetzung sei dabei alles andere als einfach gewesen, verriet er.

"Die größte Nuss, die es bei 'Stardust' ("Sternenwanderer") zu knacken galt um es in einen Film umzusetzen ... nun, es gab da etliches. Das waren die Probleme, die uns schon einmal beschäftigten denn 1998, 1999 als Miramax für kurze Zeit die Filmoption inne hatte und ich ein Treatement schreiben musste musste ich mich mit diesen Problemen zum ersten Mal auseinandersetzen. Das größte war, dass wenn man dicht am Tempo des Buches bleiben wollte der Held erst nach 15 bis 20 Minuten im Film geboren wird. Und er wird die Heldin erst treffen wenn ein Drittel des Films verstrichen sind. Das ist ein Problem."

Außerdem erzählte Gaiman, dass es wenn man eine Geschichte liest oder wenn man einen Film im Kino sieht es unterschiedliche Arten des Vergnügens an der Geschichte gibt. "Etwas was ich tat und was mir viel Vergnügen während des Schreibens gemacht hat, und was ich denke auch den Lesern viel Spaß oder, ohne jetzt anmaßend klingen zu wollen, der richtigen Art von Lesern Freude macht ist, dass wenn man zu den letzten Kapiteln des Buches gelangt man als Leser eine Vogelperspektive eingenommen hat. Man weiß mehr von den Zusammenhängen und von den einzelnen Handlungen als jeder der Charaktere auf dem Erdboden. Da gibt es einen Punkt gegen Ende des Buches wenn sich die Charaktere aus den Augen verlieren und Dinge, die ein Charakter in der Vergangenheit tat sich zu einem Verhängnis für sie aufbaut - und sie gehen aneinander vorbei, manchmal ohne zu wissen was passiert. Und man kommt zum Ende des letzten Kapitels und wir wissen wie nah der Held und die Heldin innerhalb des Buches dem Tod waren was sie aber nicht wissen - und das macht einen Großteil des Vergnügens aus."

Gaiman arbeitete mit Matthew Vaughn zusammen, dem Regisseur und Co-Drehbuchschreiber und ebenfalls mit Jane Goldman, die auch am Drehbuch beteiligt war. Sie diskutierten gemeinsam was gestrichen werden musste, was umgestellt und was neu erfunden werden musste um 'Stardust' als Film funktionieren zu lassen.
"Wenn man dort im Publikum sitzt, 85% des Films gesehen hat und alle haben sich nun aus den Augen verloren, die Hexe ist zu alt und sie ist wegen dieser Handlungen in der Vergangenheit zum Untergang geweiht und Sextmus versucht sie zu töten, wird ihrerseits von ihr angegriffen aber wird niemals wissen wer sie ist und was sie tat - das würde in einem Film keinen zufriedenstellen. Deswegen gibts einen Punkt wo wir gesagt haben: 'Wir brauchen sie alle zusammen in einem Raum.' Die größte Herausforderung des Ganzen war herauszufinden wie etwas in einem Film funktionieren könnte. Manches ist machbar, manchmal hat man keine Idee wie man es tun soll."

'Stardust' läuft in den USA am 10.08. in den Kinos an, bei uns wird der Film erst Mitte Oktober zu sehen sein.

Quelle: SCIFI-Wire



Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden