HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



The Expanse - 3x04: Reload Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) SyFy

Originaltitel: Reload
Episodennummer: 3x04
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 02. Mai 2018
Erstausstrahlung D: -
Drehbuch: Robin Veith
Regie: Thor Freudenthal
Hauptdarsteller: Steven Strait als James Holden, Cas Anvar als Alex Kamal, Dominique Tipper als Naomi Nagata, Wes Chatham als Amos Burton, Frankie Adams als Roberta "Bobbie" Draper, Shawn Doyle als Sadavir Errinwright, Shohreh Aghdashloo als Chrisjen Avasarala.
Gastdarsteller: Terry Chen als Praxidike Meng, Cara Gee als Drummer, Elizabeth Mitchell als Anna Volovodov, François Chau als Jules-Pierre Mao, Ted Atherton als Dr. Strickland, Jaeden Noel als Katoa Merton, Raven Dauda als Namono Volovodov, Atticus Mitchell als Fähnrich Sinopoli, Kelly McCormack als Fähnrich Loftis, Alain Chanoine als Fähnrich Ranhofer, Jonathan Whittaker als Esteban Sorrento-Gillis, Leah Jung als Mei Meng u.a.


Kurzinhalt: Holden und seine Crew sehen sich gezwungen das Wrack eines marsianischen Kreuzers zu plündern, um ihre Munitionsvorräte wieder aufzustocken. Dabei stoßen sie auf ein Trio Marines, die den Angriff auf ihr Schiff überlebt haben. Als den Marines bewusst wird, wer zu ihrer Rettung gekommen ist, versuchen sie die Roci in ihre Gewalt zu bringen. Während der UN-Vollversammlung erkennt Anna, dass sie von Errinwright hereingelegt wurde. Doch da erreicht sie eine Nachricht mit brisantem Inhalt…

Review: Im Prinzip könnte ich es mir leicht machen und "Reload" dieselben Kritikpunkte wie "Assured Destruction" attestieren und es dabei belassen. "Reload" macht nämlich nichts großartig anders als die letzte Episode. Das heißt, die 42 Minuten werden wieder überwiegend dafür verwendet, um die Figuren in Stellung zu bringen. Die Einzelgeschichten sind aber gegenüber der Vorwoche und von den Szenen abgesehen, die die Bergung der Nauvoo zeigen und wo man sich am besten zurücklehnt und das Effektspektakel genießt, besser durch den Aufhänger mit der Aufzeichnung von Errinwrights Geständnis untereinander verknüpft. Es ist schon etwas ironisch, dass Holden zunächst nicht daran glaubt, dass die Veröffentlichung dieser Aufzeichnung den Krieg beenden oder zumindest etwas bewirken könnte, vor allem wenn man bedenkt, dass Holden mit seiner Nachricht über die Zerstörung der Canterbury selbst maßgeblich zum Aufheizen des Konflikts zwischen Erde und Mars beigetragen hat. Klar, er möchte diesen Fehler nicht wiederholen und nicht noch zusätzlich die Verantwortung für die Konsequenzen dieser Handlung auf seinen Schultern lasten sehen. Aber auch wenn Holden sich selbst zu überzeugen versucht (und dabei natürlich scheitert), dass er in dem Krieg keine Stellung bezieht, so sprechen seine Taten doch von Anfang an eine andere Sprache. Er kämpft auf der Seite der Wahrheit, weswegen er sich Avasaralas Anliegen, Errinwrights Geständnis den richtigen Leuten zu zuspielen, nicht länger entziehen kann. Am Ende der Episode halten nicht nur Avasarala und Anna die Aufzeichnung in ihren Händen, auch das Marsmilitär und - sofern alles glatt gelaufen ist - Admiral Souther haben nun Zugang zu diesen Informationen. Es dürfte somit spannend werden, ob wirklich kühlere Köpfe die richtigen Schlüsse daraus ziehen und entsprechend handeln werden.

Episodenbild (c) SyFy Kühlere Köpfe haben zumindest bei der Geiselnahme auf der Roci obsiegt. Hier hatte ich kurzzeitig Befürchtungen, dass uns hier ein ähnlicher Ablauf wie in der Folge "Pyre" bevorsteht. Erstaunlicherweise hat aber die Vernunft oder zumindest Pragmatismus gesiegt und bis auf Holdens blutige Nase und der verletzte Stolz von Alex gibt’s es auch keine Opfer zu beklagen. Eine Seltenheit in der heutigen TV-Landschaft. Etwas enttäuscht hat mich hingegen Anna, die sich von Errinwright spielend einfach ausmanövrieren lässt. Besonders nach den Ereignissen der letzten Folge hätte ich mir ein klärendes Gespräch zwischen ihr und Sorrento-Gillis gewünscht, da sie eigentlich gemerkt haben müsste, dass ihr Einfluss auf den Wackelkopf (Danke Chrisjen!) alles andere als selbstverständlich ist. Mit der Rede vor der UN-Generalversammlung traut sich die Serie langsam an etwas aufwendigere Szenen abseits des Weltraumspektakels heran. Die Protestszene in "IFF", in welcher lächerliche fünf Militärpolizisten ein paar hundert Demonstranten in Schach halten, war zwar nicht besonders überzeugend in Szene gesetzt, aber hier haben die Macher einen guten Mix zwischen Close-ups und Totaleinstellungen gewählt, um den Umstand zu verschleiern, dass überwiegend auf Computertricks statt auf Statisten zurückgegriffen wurde, um die Roy Thomson Hall in Toronto, die in der Serie für das UN-Hauptquartier Pate steht, zu füllen.

Fazit: "Reload" ist eine dieser Ruhe-vor-dem-Sturm-Episoden, die in Ermangelung von größeren Handlungshöhepunkten mit der Qualität der Einzelgeschichten innerhalb der Folge stehen oder fallen. Das klingt jetzt negativer als es ist, da "Reload" diese Einzelgeschichten souverän weitererzählt, sodass sich jedes Handlungssegment innerhalb der Episode stets relevant für das größere Ganze anfühlt. Das bekommt nicht jede Serie hin. Deswegen konnte mich diese Episode auch ohne größere Actionszenen und Überraschungen, wenn man vom Ausgang der Meuterei auf der Rocinante und der Schlussszene absieht, wieder prima unterhalten.

Wertung: 3.5 von 5 Punkten
Tu Bacco
(Bilder © 2018 SyFy)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


4x08 Zwischen Leben und Tod
How to Get Away with Murder | RTL Crime
Mo. 28.05.18 | 20.15 Uhr


9x13 Mehr Leben als eine Katze
NCIS: L.A. | Sat1
Mo. 28.05.18 | 21.15 Uhr


14x07 Geister der Vergangenheit - Greys Anatomy
Serie | Pro7
Mi. 30.05.18 | 20.15 Uhr