HOME FORUM GALERIE PROJEKTE LINKS CHAT
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
Forum
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
KinoVorschau 2016
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 4x02: Die Helden von Mandalore – Teil 2 Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Heroes of Mandalore – Part 2
Episodennummer: 4x02
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 16. Oktober 2017
Erstausstrahlung D: 10. Dezember 2017
Drehbuch: Christopher Yost
Regie: Saul Ruiz
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, Tobias Menzies als Tiber Saxon, Cary-Hiroyuki Tagawa/Matthias Klages als Alrich Wren, Sharmila Devar/Unbekannt als Ursa Wren, Ritesh Rajan/Unbekannt als Tristan Wren, Katee Sackhoff/Unbekannt als Bo-Katan Kryze, Kevin McKidd/Jan-David Rönfeldt als Fenn Rau, Lars Mikkelsen/Thomas Nero Wolff als Grand Admiral Thrawn u.a.


Kurzinhalt: Der erste Test jener Waffe, bei deren Entwicklung Sabine dem Imperium unfreiwillig geholfen hat, und die sich direkt gegen die mandalorianische Rüstung richtet, ist von Seiten des Imperiums höchst erfolgreich und erfreulich verlaufen. Dahingegen musste Sabine hilflos mit ansehen, wie das Imperium zahlreiche Mandalorianer, die auf ihrer Seite in den Kampf zogen, abschlachteten. Mit ihren Rebellenfreunden sowie den letzten Getreuen ihrer Mutter setzt sie nun alles daran, ihren Fehler wieder gut zu machen und die Waffe zu zerstören, ehe das Volk der Mandalorianer ausgelöscht wird…


Review: Wie gehofft war der zweite Teil des Staffelauftakts zumindest eine Spur besser. Einerseits inhaltlich, andererseits was die Action betrifft. Bezüglcih letzterem stach in erster Linie der coole Kampf der Mandalorianer (und Ezra) gegen die Tie-Fighter hervor. Das war einfach echt mal was anderes, und ein netter Einfall, der uns den einen oder anderen spektakulären Moment bescherte. Zudem fand ich die Mission rund um die Zerstörung der unter Sabines Mithilfe entstandenen Waffe von vornherein wesentlich interessanter als die Befreiung ihres Vaters. Auch davon profitierte die Folge – wie auch von den Änderungen am Status Quo, die man uns am Ende beschert (mit Raus Tod und der neuen Anführerin der Mandalorianer). Davon abgesehen gilt aber grundsätzlich das bei "Teil 1" gesagte. Wirklich gepackt hat mich das Geschehen leider nie, und durch die trostlose Landschaft Mandalores konnte die Folge auch eine ansonsten oftmals kaschierende Stärke – nämlich eine imposante Optik – nicht wirklich ausspielen. Erschwerend kam in diesem Fall dann noch die Vorhersehbarkeit – sowohl was Sabines Familie betrifft, als auch die Übergabe des Dunkelschwerts am Ende – dazu. Zudem hatten die blauen Blitze der Waffe dann doch ziemlich an die Machtblitze des Imperators erinnert – sprich, sonderlich originell erschien das nicht gerade. Und generell wollte es auch dem zweiten Teil von "Die Helden von Mandalore" einfach nicht so recht gelingen, mich zu packen. Bleibt nur zu hoffen, dass sich die vierte Staffel im weiteren Verlauf doch nochmal steigern wird. Weil die ersten beiden Folgen waren mal wenig berauschend, und sehr belanglos.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD Im Vergleich zum ersten Teil war zwar eine leichte Steigerung erkennbar, wirklich begeistert hat mich aber auch "Die Helden von Mandalore – Teil 2" nicht. Dafür fand ich die Geschichte nicht interessant und die Handlung nicht spannend genug. Mit der trostlosten Optik Mandalores tat man sich ebenfalls keinen Gefallen. Die Waffe erinnerte zudem etwas zu sehr an die Machtblitze des Imperators. Und teilweise war das Geschehen doch ziemlich vorhersehbar, bzw. fehlte den Machern angesichts der jungen Hauptzielgruppe auch der nötige Mut für düstere Wendungen. Dafür war die Action diesmal wenigstens wieder einfallsreicher und spektakulärer. Vor allem der Kampf gegen die Tie-Fighter stach diesbezüglich hervor. Auch die Status Quo-Veränderungen waren nett (wobei man sich solche zum Ende einer Serie hin ja eigentlich auch erwarten können sollte). Und wie Sabine hier ihren eigenen Fehler wiedergutmachen musste, hatte auch etwas. Nach den tollen letzten Episoden der dritten Staffel war dieser Auftakt von Season 4 aber doch eine ziemlich herbe Enttäuschung.

Wertung: 2.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


15x20+15x21
NCIS | Sat1
Mo. 17.12.18 | 20.15 Uhr


12x15-12x17
Supernatural | ProSieben MAXX
Mo. 17.12.18 | 20.15 Uhr


8x23 Einstiche
Hawaii Five-0 | Sat1
Mo. 17.12.18 | 22.15 Uhr