HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 1x04: Kampf mit dem TIE-Jäger Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Fighter Flight
Episodennummer: 1x04
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 20. Oktober 2014
Erstausstrahlung D: 24. Oktober 2014
Drehbuch: Kevin Hopps
Regie: Steven G. Lee
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, David Shaughnessy/Unbekannt als Vendor, Liam O'Brien/Hans Hohlbein als Yogar Lyste, Greg Ellis/Michael Deffert als Baron Valen Rudor u.a.

Kurzinhalt: Erza und Zeb teilen sich eine Kabine auf der Ghost, und zuletzt kam es zwischen den beiden immer wieder zu Reibereien. Um die Wogen zu glätten und die beiden dazu zu zwingen, zusammen zu arbeiten, schickt sie Sabine nach ihrer Rückkehr nach Lothal los, um Vorräte einzusammeln. Dabei gibt sie ihnen die eigentlich unlösbare Aufgabe, eine bestimmte Frucht zu besorgen. Eben dies bringt die beiden dann schließlich ordentlich in die Bredouille, als sie just in einer Lieferung an das Imperium die besagte, heiß ersehnte Frucht erblicken und stehlen. Auf ihrer Flucht vor der imperialen Patrouille stehlen sie dann schließlich einen TIE-Jäger…


Review: Nachdem mir die bisherigen Folgen der Serie eigentlich überraschend gut gefallen konnten, fand ich "Kampf mit dem TIE-Jäger" leider überwiegend vermurkst. Was ich selbst dieser Episode zu Gute halten muss ist, dass sie aufgrund des hohen Tempos und des Actionanteils zumindest halbwegs kurzweilig war. Inhaltlich konnte sich mich aber leider kaum überzeugen. So waren mir die Reibereien zwischen Zeb und Ezra viel zu kindisch. Auffällig auch, dass man in weiterer Folge überhaupt nicht mehr thematisiert, welchen Schaden Sabine mit ihrem "Scherz" rund um die Meiloorun-Frucht angerichtet hat. Denn eigentlich hätten die beiden sämtliche Vorräte schon beisammen gehabt, sind dann aber auf der Jagd nach eben dieser Frucht in Schwierigkeiten geraten. Dies sorgte zwar dafür, dass sie dem Farmer und seiner Frau das Leben retteten, hätte aber genauso gut auch ihres kosten können. Und überhaupt: Die Tatsache, dass sie ihr am Ende zwar eine Meiloorun bringen, aber die anderen Vorräte – die sie ja eigentlich gebraucht hätten – dafür verloren haben, wird am Ende auch mit keinem Wort erwähnt. Optisch zeigt sich ebenfalls wieder einmal das gewohnt durchwachsene Bild, wobei ich vor allem die karge Landschaft Lothals neuerlich wenig beeindruckend fand. Und die Farm sah jenen auf Tatooine zum Verwechseln ähnlich – da hätte man sich auch ruhig etwas anderes überlegen können, statt einfach das entsprechende Design zu kopieren. Das fand ich schon ziemlich schwach. Weitere kleine Kritikpunkte sind die nach wie vor nichts treffenden Sturmtruppen, sowie die Art und Weise, wie Ezra einen "glatten" Schalter (ich kann es gerade nicht anders erklären) drückt, nur durch die Macht. Mag möglich sein, ein Kippschalter bzw. die Verwendung eines Steins o.ä. wäre mir aber logischer erschienen. Jedenfalls bot "Kampf mit dem TIE-Jäger" leider nicht viel, das mir gefallen – geschweige denn mich begeistert – hätte.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD Nach den ersten überraschend gefälligen Episoden habe ich nun mit "Kampf mit dem TIE-Jäger" meine erste Rebels-Niete gezogen. Ich fand die Story leider sehr flach und uninteressant, zudem im Aufbau enorm konstruiert, und im Ausgang dahingehend, dass die ja eigentlich wichtigen, verlorenen Vorräte plötzlich kein Thema mehr waren, überaus unbefriedigend. Wie ich generell die Raufereien und Reibereien zwischen Ezra und Zeb doch eher kindisch fand. Auch optisch fand ich die Folge wieder mal enttäuschend, wobei ich mich vor allem am deckungsgleichen Aussehen der Farmen im Vergleich zu Tatooine störte. Und generell ist die Landschaft von Lothal derart karg und öde, dass ich hoffe, dass wir nun nicht mehr so bald zum Planeten zurückkehren werden. Immerhin war die zweite Hälfte der Folge mit der TIE-Flucht dann wenigstens so halbwegs kurzweilig, was sie dann auch noch ansatzweise rettete. Trotzdem war das leider die erste Folge der Serie, die meine niedrigen Erwartungen sie bedauerlicherweise voll und ganz bestätigte. Bleibt mir nur zu hoffen, dass dies ein Ausreißer war.

Wertung: 1.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden