HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



Star Wars Rebels - 1x03: Gefährliche Ware Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Disney XD

Originaltitel: Droids in Distress
Episodennummer: 1x03
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 13. Oktober 2014
Erstausstrahlung D: 17. Oktober 2014
Drehbuch: Greg Weisman
Regie: Steward Lee
Besetzung: Taylor Gray/Konrad Bösherz als Ezra Bridger, Freddie Prinze J./Dennis Schmidt-Foß als Kanan Jarrus, Vanessa Marshall/Tanya Kahana als Hera Syndulla, Tiya Sircar/Nicole Hannak als Sabine Wren, Steve Blum/Oliver Siebeck als Zeb Orrelios, David Oyelowo/Torsten Michaelis als Agent Kallus, Anthony Daniels/Wolfgang Ziffer als C-3PO, Keith Szarabajka/Frank Röth als Cikatro Vizago, Kath Soucie/Dana Friedrich als Minister Maketh Tua, Paul Reubens/Unbekannt als RX-24, Phil LaMarr/Tom Vogt als Bail Organa u.a.

Kurzinhalt: Ihre letzten Aktivitäten haben die Crew der Ghost ohne Geld und Vorräte zurückgelassen. Um weitere rebellische Aktionen gegen das Imperium zu finanzieren möchten sie eine Waffenlieferung stehlen, und diese an den Händler Cikatro Vizago weiterverkaufen. Dabei haben sie es auf neue, experimentelle Waffen des Imperiums abgesehen. Um die betreffende Lieferung abzufangen, schleichen sie sich auf einen zivilen Transporter, wo sie auch zufällig die Bekanntschaft von C-3PO und R2D2 machen. Eben diese kommen ihnen schließlich beim geplanten Diebstahl mehrmals in die Quere…


Review: In "Gefährliche Ware" kommen also C-3PO und R2D2 zu ihrem ersten Auftritt bei Rebels. Bei "The Clone Wars" habe ich die auf sie fokussierte Episoden ja nicht unbedingt immer besonders gelungen gefunden, "Gefährliche Ware" konnte mir aber ziemlich gut gefallen. Im Original wurde natürlich auch diesmal wieder Anthony Daniels verpflichtet, um ihn zu sprechen, während in der deutschen Fassung Wolfgang Ziffer ans Mikro tritt. Dies ist zugleich einer meiner Kritikpunkte an der Folge; da sich Rebels ja stärker an der Original-Trilogie orientiert, wäre es schön gewesen, wenn man hier – wie dann ja auch bei "Episode VII" – wieder Joachim Tennstedt als seine Stimme eingesetzt hätte. Davon abgesehen hat mich die Episode aber ziemlich gut unterhalten. Was für mich dabei besonders deutlich – und positiv – hervorstach, waren die (auch abseits von den beiden Droiden) zahlreichen Anspielungen. Bereits die erste Szene, mit der vor dem Sternenzerstörer flüchtenden Ghost, könnte 1:1 aus "Das Imperium schlägt zurück" entstammen. Die Dialoge waren ebenfalls teilweise direkte Zitate aus den alten Filmen ("Wie unhöflich!"), wobei man hier bei der Synchronisation auch wirklich sehr sorgfältig gearbeitet hat, um diese zu bewahren. Am meisten habe ich mich aber wohl über den Auftritt von RX-24 – auch einfach nur "Rex" genannt, gefreut. Wer einmal die alte "Star Tours"-Attraktion in Disneyland besucht hat, weiß, dass es sich hierbei um genau jenen Droiden handelt, der den zivilen Frachter in dem man dort Platz nahm um nach Endor aufzubrechen steuerte. Ich fand es wirklich sehr cool, ihn hier einzubauen (und im englischen Original griff man dabei sogar auf den gleichen Sprecher zurück!). Das sind halt einfach jene Insider-Anspielungen, die ich wirklich zu schätzen weiß. Die Story selbst konnte soweit aber auch gut gefallen, und war vor allem auch sehr kurzweilig. Und die nach wie vor sehr an Williams' Kompositionen angelehnte Musik fand ich ebenfalls wieder klasse. Ja selbst an die im Vergleich zu "Clone Wars" billiger wirkende Animation scheine ich mich langsam zu gewöhnen – wenn ich sie auch nach wie vor schade finde.

Fazit: Episodenbild (c) Disney XD Insgesamt zwar mangels echter Spannung oder auch wirklich packender oder emotionaler Momente kein Überdrüber-Highlight, und auch die Animationsqualität überzeugt mich nach wie vor nur teilweise (wobei ich mich langsam daran zu gewöhnen scheine), war "Gefährliche Ware" nichtsdestotrotz eine sehr unterhaltsame Folge, die bei mir vor allem mit ein paar wunderbaren Anspielungen auf die "Star Wars"-Historie auftrumpfen konnte. Neben dem Auftritt von C-3PO und R2D2 stach diesbezüglich bei mir vor allem die Cameo von "Rex" aus Star Tours hervor. Und generell war die Folge durchaus kurzweilig, und bot gute Unterhaltung. Inhaltlich war das Ganze allerdings wieder wenig berauschend, und auch die Figuren machten hier, abseits der Offenbarung rund um Zebs tragische Vergangenheit, keine wesentlichen Meter. Trotzdem machte mich "Gefährliche Ware" insgesamt hoffnungsfroh, dass es "Rebels" doch noch gelingen könnte, mich schneller und mehr zu überzeugen, als dies "The Clone Wars" vergönnt war.

Wertung: 3.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Disney XD)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden