HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



The Clone Wars - 6x09: Verschollen (Teil 2) Drucken E-Mail
< Vorherige Episode | Nächste Episode >

Episodenbild (c) Lucasfilm Animation/Warner Bros.

Originaltitel: The Disappeared, Part 2
Episodennummer: 6x09
Bewertung:
Erstausstrahlung USA: 07. März 2014
Erstausstrahlung D: 01. März 2014
Drehbuch: Jonathan W. Rinzler
Regie: Bosco Ng
Besetzung: Ahmed Best/Stefan Fredrich als Jar Jar Binks, Terrence C. Carson/Helmut Gauß als Mace Windu, Ami Shukla/Unbekannt als Queen Julia, Barbara Goodson/Heike Schroetter als Mutter Talzin, Cas Anvar/Unbekannt als Peteen, Tom Kane/Uli Krohm als Erzähler u.a.

Kurzinhalt: Nachdem sie zum Planeten Bardotta gekommen sind, um das Verschwinden der dagoyanischen Meister aufzuklären, mussten Jar Jar Binks und Mace Windu hilflos mit ansehen, wie Königin Julia vom Frangawl-Kult entführt wurde. Dieser möchte sie nun in einem Ritual opfern, um eine alte, finstere Prophezeiung zu erfüllen. Jar Jar und Mace bleibt nur wenig Zeit, die Kultisten abzufangen, die Durchführung des Rituals zu verhindern und so Königin Julias Leben zu retten…


Review: Hab ihr mein Review zur vorangegangenen Folge, als dem ersten Teil dieser Doppelfolge, noch halbwegs im Kopf? Dann bitte einfach gedanklich "Copy & Paste" machen, weil sich meine Meinung letztendlich fast 1:1 deckt. Kurz zusammengefasst. Ich kann mit Jar Jar Binks seit "Episode I" absolut nichts anfangen, die bisherigen "Clone Wars"-Episoden taten nichts, um mich mit dieser ungemein nervigen Figur zu versöhnen, und auch "Verschollen" verabsäumte dies leider. Insgesamt finde ich es jedenfalls überaus enttäuschend und bedauerlich, dass auf diese in Fankreisen umstrittene Figur stolze zwei Folgen der letzten, verkürzten Staffel verschwendet wurden. Sagt über George Lucas, was ihr wollt, aber der hat nach "Die dunkle Bedrohung" zumindest soweit ein Einsehen mit uns gehabt, als er Jar Jars Sendezeit von Film zu Film reduzierte. Und die "Clone Wars"-Macher stellen ihn nun immer wieder prominent in den Mittelpunkt, und werden selbst von einigen Prequel-Hassern in den Himmel gelobt. Ehrlich: Ich kapier's nicht. Was gibt’s zu Teil 2 im Speziellen zu sagen? Der volle Sternenhimmel auf dem Planeten sah toll aus. Wer die große Mutter sein würde, war absolut klar, und völlig vorhersehbar. Irritiert hat mich die Aussage, die Nachtschwestern würden nicht die Macht verwenden, sondern Magie. Das hatte ich bisher anders aufgefasst, und was das betrifft bricht man meines Wissens nach auch mit genau jenem EU, aus dem sie entstammen. Und die Versuche, Jar Jar dadurch zu rehabilitieren, dass Mace Windu meint sie seien ein tolles Team und so weiter, waren viel zu durchsichtig, wertlos und zumindest in meinem Fall auch gänzlich ineffektiv. Zumal er auch diesmal wieder tollpatschig agieren durfte, und somit scheinbar nichts dazugelernt hat. Wie Teil 1 war auch diese Folge immerhin wieder schön anzuschauen. Zudem war sie noch eine Spur kürzer als selbst für "Clone Wars" üblich, und damit das Leiden immerhin ein bis zwei Minuten früher vorbei. aber davon abgesehen hatte mir dieser Jar Jar-Doppelschlag nichts zu bieten.

Fazit: Episodenbild (c) Lucasfilm Animation/Warner Bros. Im Prinzip deckt sich meine Meinung zu "Verschollen – Teil 2" mit jener des ersten Teils. Optisch wieder ganz nett, wobei für mich vor allem der Sternenhimmel auf dem Planeten hervorstach, leidet die Doppelfolge unter meine Abneigung gegenüber Jar Jar Binks, an der auch diese wieder nicht das Geringste ändern konnte. Ich finde ihn halt einfach nur lästig und nervig, und finde es gerade auch angesichts der begrenzten Episodenanzahl höchst bedauerlich, dass zwei davon auf diese innerhalb des Fandoms ja doch recht umstrittene Figur verschwendet wurden. Nun ruhen alle meine Hoffnungen auf die letzten vier Episoden, die ich mir dann im neuen Jahr vorknöpfen werde. Vielleicht können diese ja doch noch halbwegs etwas herausreißen. Bis dato hätten mir die "Lost Missions" nämlich gestohlen bleiben können.

Wertung: 1.5 von 5 Punkten
Christian Siegel
(Bilder © Lucasfilm Animation/Warner Bros.)




Mitreden! Sagt uns eure Meinung zur Serie im SpacePub!




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden