HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow TV & Einschaltquoten arrow Quotencheck: Kalenderwoche 39
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
Quotencheck: Kalenderwoche 39 Drucken E-Mail
Die Serienwoche im Rückblick Kategorie: TV & Einschaltquoten - Autor: Frank Wandersleb - Datum: Montag, 01 Oktober 2012
 
fb_quotencheck.gifWillkommen zum Quotencheck der 39. Kalenderwoche. Wir werfen einen Blick auf die Zeit vom 24. bis 30. September 2012.


Zur Erklärung: Der erste Wert der Quoten bezieht sich jeweils auf die Gesamtgruppe der Zuschauer ab 3 Jahren, während sich der zweite Wert speziell auf die, für alle Sender wichtige, werberelevante Gruppe der 14-49 jährigen begrenzt.


Am Montag steigerten sich die "Simpsons" (1,63 bzw. 1,38 Mio.; 5,2/11,6% MA) ordentlich, während sich die leider vorerst letzte Folge "EUReKA" (1,38 bzw. 1,11 Mio.; 4,6/9,2% MA) auf dem Niveau der Vorwoche ansiedelte. Für "Es kommt noch dicker" (2,11 bzw. 1,14 Mio.; 6,6/9,3% MA) und "Auf Herz und Nieren" (1,84 bzw. 0,94 Mio.; 6,1/7,8% MA) sieht es überhaupt nicht gut aus. "CSI: NY" (2,78 bzw. 1,38 Mio.; 8,6/11,1% MA) holte wie immer Topwerte, "Leverage" (1,93 bzw. 0,92 Mio.; 6,5/7,6% MA) bildete das schwächste Glied des Abends und "Burn Notice" (1,57 bzw. 0,84 Mio.; 7,6/9,8% MA) meldete sich stark zurück.

Am Dienstag verzeichnete "Two and a half Men" (1,44 bzw. 1,13 Mio.; 4,7/9,8% MA) plötzlich einstellige Werte und "2 Broke Girls" (1,67 bzw. 1,43 Mio.; 5,4/11,3% MA) lief schlechter als gewohnt, so dass sich die guten Werte erst ab "The Big Bang Theory" (1,81 bzw. 1,58 Mio.; 6,5/13,6% MA) zeigten. "CSI: Miami" (4,17 bzw. 2,22 Mio.; 13,4/18,4% MA) und "Dr. House" (3,07 bzw. 1,91 Mio.; 10,4/15,7% MA) performten auf dem Niveau der Vorwoche und bei kabel eins lagen für "Justified" und "Southland" leider keine Werte vor. "Mord mit Aussicht" (5,66 bzw. 1,06 Mio.; 18,2/8,7% MA) und "In aller Freundschaft" (5,57 bzw. 0,94 Mio.; 17,9/7,5% MA) räumten wie immer bei den Gesamtzuschauern ab.

Am Mittwoch verabschiedeten sich die "Desperate Housewives" (1,88 bzw. 1,59 Mio.; 6,2/13,8% MA und 2,02 bzw. 1,76 Mio.; 7,0/15,2% MA) mit einem Staffelrekord, während sich "Suburgatory" (0,68 bzw. 0,56 Mio.; 3,8/7,6% MA) von guten Quoten verabschiedete. "Rizzoli & Isles" (2,39 bzw. 1,15 Mio.; 7,9/10,0% MA) kletterte nach oben und "Once Upon A Time" (0,90 Mio.; 3,0/4,9% MA) hielt sich auf guten Werten.

Am Donnerstag schwang sich "Criminal Minds" (2,73 bzw. 1,62 Mio.; 9,0/13,9% MA und 3,01 bzw. 1,74 Mio.; 10,6/15,0% MA) auf exzellente Werte herauf, was dann endlich auch "Harry's Law" (1,19 bzw. 0,59 Mio.; 9,1/10,0% MA) zurück ins Licht zog. "Cobra 11" kam nur auf 16,8% in der Zielgruppe und für "Person of Interest" (2,47 bzw. 1,20 Mio.; 8,5/10,2% MA) sind wohl alle Messen gesungen.

Am Freitag gaben "Castle" (1,10 bzw. 0,56 Mio.; 3,9/5,8% MA) und "Body Of Proof" (1,14 bzw. 0,58 Mio.; 4,1/5,7% MA) zuschauermäßig etwas ab, während "A Gifted Man" (0,98 bzw. 0,48 Mio.; 4,4/5,2% MA) und "Medium" (0,59 bzw. 0,34 Mio.; 3,9/4,9% MA) leicht zulegten.

Am Samstag hat sich "Family Guy" (0,41 bzw. 0,35 Mio.; 5,4/9,3% MA) leider in der Einstelligkeit festgefahren, was die Quoten einmal mehr bewiesen und "Parenthood" (0,29 bzw. 0,21 Mio.; 3,0/5,0% MA) fiel ein weiteres Stückchen abwärts, womit die Talfahrt seit dem eh schon mauen Serienstart weiter anhält.

Am Sonntag hielten sich "NCIS" (3,54 bzw. 1,88 Mio.; 10,3/13,6% MA) und "The Mentalist" (3,40 bzw. 1,81 Mio.; 10,5/13,3% MA) stabil im hohen Bereich und "Common Law" (2,07 bzw. 1,11 Mio.; 9,5/11,7% MA) konnte sogar zulegen. Den "Polizeiruf 110" wählten derweil 7,39 bzw. 2,34 Mio. (21,3/16,8% MA) Zuschauer.


Top der Woche:
Nach 8 fantastischen Jahren dürfen die "Desperate Housewives" zum Abschied natürlich den Goldpokal mitnehmen.

Flop der Woche:
"Person of Interest" fiel seit dem Start kontinuierlich ab und darf sich nun in der Flopabteilung nach Blecheimern umsehen.

Überraschung der Woche:
"Suburgatory" stürzte überraschend so richtig ab, was hoffentlich ein Einzelfall bleiben wird.


In der aktuellen Woche nimmt sixx am Montag "Cagney & Lacey" (gegen 07:15 Uhr) ins Morgenprogramm auf und zeigt bei der Gelegenheit die bisher ungesendete 1. Staffel der Serie. Bei TNT Serie geht "Memphis Beat" (21:00 Uhr) dagegen zu Ende. Ab Mittwoch zeigt selbiger Sender dann "NTSF:SD:SUV::" (01:15 Uhr) im Nachtprogramm. Für Donnerstag können sich die geneigten Fans die neue Staffel "Breaking Bad" (21:10 Uhr) im Kalender anstreichen, Fans von "Person of Interest" (22:15 Uhr) müssen nun immer eine Stunde länger wach bleiben und ab Sonntag wird die kurzlebige Serie "Defying Gravity" (20:15 Uhr, 3 Folgen) bei sixx zu sehen sein. Außerdem dreht SAT.1 erneut am Rad und verschleudert alle restlichen Folgen von "Nip/Tuck" nach der sonntagnächtlichen Folge, dann auch unter der Woche im Doppelpack im Nachtprogramm.

Weitere Informationen zu den Serien, sowie weitere Quotenberichte kann man wie immer im Flimmerkiste-Forum bei unserem Partner SpacePub.net finden.

  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden