HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow TV & Einschaltquoten arrow Quotencheck: Kalenderwoche 37
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Farscape
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
Quotencheck: Kalenderwoche 37 Drucken E-Mail
Die Serienwoche im Rückblick Kategorie: TV & Einschaltquoten - Autor: Frank Wandersleb - Datum: Montag, 17 September 2012
 
fb_quotencheck.gifWillkommen zum Quotencheck der 37. Kalenderwoche. Wir werfen einen Blick auf die Zeit vom 10. bis 16. September 2012.


Zur Erklärung: Der erste Wert der Quoten bezieht sich jeweils auf die Gesamtgruppe der Zuschauer ab 3 Jahren, während sich der zweite Wert speziell auf die, für alle Sender wichtige, werberelevante Gruppe der 14-49 jährigen begrenzt.


Der Mad Monday mutiert gewaltig zum Bad Monday, denn kein einziges Format kam über 10%, womit die "Simpsons" (1,33 bzw. 1,05 Mio.; 4,7/9,9% MA) und "EUReKA" (1,15 bzw. 0,88 Mio.; 4,1/7,6% MA) am Montag neue Tiefstwerte hinnehmen mussten. Der Start von "Es kommt noch dicker" (2,50 bzw. 1,47 Mio.; 8,6/13,2% MA und 2,74 bzw. 1,67 Mio.; 9,7/14,5% MA) brachte SAT.1 dagegen fette Quoten. Bei VOX gingen "CSI: NY" (2,72 bzw. 1,32 Mio.; 9,3/11,6% MA) und "Leverage" (1,96 bzw. 0,94 Mio.; 7,1/8,3% MA) mit guten Werten in die neue Staffel.

Am Dienstag machte sich mal wieder Fußball breit und sorgte für einige Tiefstwerte. Für ProSieben verlief der Abend, mit "Two and a half Men" (1,74 bzw. 1,38 Mio.; 5,8/12,1% MA), "2 Broke Girls" (1,52 bzw. 1,32 Mio.; 4,7/10,2% MA) und "The Big Bang Theory" (1,58 bzw. 1,44 Mio.; 5,3/11,6% MA), ganz brauchbar, bei RTL musste man nach "CSI: Miami" (3,79 bzw. 2,14 Mio.; 12,2/17,8% MA), mit "Dr. House" (2,54 bzw. 1,66 Mio.; 8,1/13,1% MA) und "Monk"-Wiederholungen, kleine Brötchen backen und über den Serienabend von kabel eins sollte man besser Stillschweigen bewahren. Das bereits abgesetzte "Blue Bloods" (0,65 bzw. 0,26 Mio.; 2,1/2,2% MA und 0,75 bzw. 0,26 Mio.; 2,4/2,0% MA), "Justified" (0,32 bzw. 0,13 Mio.; 1,3/1,3% MA) und "Southland" (0,31 bzw. 0,18 Mio.; 2,3/3,1% MA) schlugen hart auf dem Boden des Quotenkellers auf. Ohne Besserung dürften auch die anderen zwei Serien nicht mehr lange auf Sendung sein.

Am Mittwoch gab es solide Werte für die "Desperate Housewives" (1,69 bzw. 1,42 Mio.; 5,6/12,3% MA und 1,71 bzw. 1,47 Mio.; 6,0/12,8% MA), während "Suburgatory" (1,09 bzw. 0,96 Mio.; 5,0/10,7% MA und 1,00 bzw. 0,86 Mio.; 5,7/11,8% MA) noch weiter abrutschte. "Rizzoli & Isles" (2,52 bzw. 1,16 Mio.; 8,4/10,1% MA) meldeten sich sehr stark zurück und "Once Upon A Time" (0,95 bzw. 0,60 Mio.; 3,2/5,2% MA und 0,83 bzw. 0,52 Mio.; 2,8/4,5% MA) legte einen erfolgreichen Start hin.

Am Donnerstag bewies "Criminal Minds" (2,91 bzw. 1,51 Mio.; 9,9/13,5% MA und 3,30 bzw. 1,67 Mio.; 11,5/14,6% MA) Stärke und danach bewies sich die absolute Fehlprogrammierung von SAT.1, da "Mike & Molly" (1,45 bzw. 0,77 Mio.; 6,5/8,2% MA und 1,08 bzw. 0,55 Mio.; 5,9/7,2% MA) erwartungsgemäß weiter abgab und "Harry's Law" (0,65 bzw. 0,29 Mio.; 5,2/5,4% MA) endgültig ins Quotennirvana drückte. Bei RTL startete derweil "Person of Interest" (2,92 bzw. 1,45 Mio.; 10,2/12,6% MA und 2,95 bzw. 1,46 Mio.; 14,5/17,1% MA) und konnte nur mit der zweiten Folge überzeugen. Auf dem regulären Sendeplatz sah es düster aus.

Am Freitag verbesserten sich "Medium" (0,51 bzw. 0,30 Mio.; 3,4/4,4% MA) und "Spartacus" (1,00 bzw. 0,73 Mio.; 6,1/10,0% MA und 0,82 bzw. 0,58 Mio.; 9,2/12,7% MA) leicht nach oben.

Weiterhin maue Werte am Samstag für "Family Guy" (0,42 bzw. 0,37 Mio.; 5,6/9,9% MA). VOX probierte derweil Neuware am Nachmittag aus. Umringt von Wiederholungen konnte man mit "Parenthood" (0,41 bzw. 0,30 Mio.; 4,1/6,6% MA) auf brauchbare Werte kommen, die allerdings noch Luft nach oben haben.

Am Sonntag lieferten "NCIS" (3,29 bzw. 1,88 Mio.; 9,6/13,2% MA) und "NCIS: L.A." (2,58 bzw. 1,40 Mio.; 8,1/10,3% MA) gute Werte und der "Tatort" brachte 8,88 bzw. 3,03 Mio. (25,8/21,2% MA) zum Einschalten.


Top der Woche:
"Once Upon A Time" legte einen gelungenen Start hin, von dem man hoffentlich profitieren kann.

Flop der Woche:
Da kann diesmal der komplette Dienstagabend von kabel eins in die Grabbelkiste greifen.

Überraschung der Woche:
Mit schlechteren Werten hat man zwar gerechnet, aber dass die "Simpsons" dann gleich so in die Knie gehen, kam etwas überraschend.


In der aktuellen Woche packt SAT.1 am Montag, mit "Auf Herz und Nieren" (21:10 Uhr), die nächste neue deutsche Serie aus und am Dienstag wird "Blue Bloods" von kabel eins, mangels guter Quoten, aus dem Programm gestrichen. Mittwoch zeigt RTL Nitro die neue Serie "Alcatraz" (20:15 Uhr), mit Wiederholungen von "Prison Break" (21:05 Uhr, 2 Folgen) im Anschluss und bei TNT Serie geht "Add a Friend" (20:15 Uhr, 2 Folgen, Serienpremiere) an den Start. Am Freitag greift kabel eins wieder aktiv ins Seriengeschehen ein, mit neuen Folgen von "Castle" (20:15 Uhr) und "Body of Proof" (21:15 Uhr), sowie der Premiere von "A Gifted Man" (22:15 Uhr). sixx serviert derweil die finale Staffel "HawthoRNe" (21:45 Uhr). Sonntag wechselt SAT.1 dann noch ein wenig die Serien durch und präsentiert neue Folgen von "The Mentalist" (21:15), sowie die neue Serie "Common Law" (22:15 Uhr).

Weitere Informationen zu den Serien, sowie weitere Quotenberichte kann man wie immer im Flimmerkiste-Forum bei unserem Partner SpacePub.net finden.

  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer
Im Moment keine TV-Einträge vorhanden