HOME PROJEKTE LINKS CHAT JOBS DATENSCHUTZ ARCHIV
Startseite arrow News-Archiv arrow Babylon 5 arrow Schauspiel-Legende Ernest Borgnine mit 95 Jahren verstorben
Navigation
Startseite
Reviews
Kolumnen & Specials
Gewinnspiele
TV-Planer
Interviews
News-Archiv
Filme
Filme von A-Z
Serien
24
Akte X
Babylon 5 Universum
Doctor Who
Fringe
Galactica Universum
Game of Thrones
Lost
Primeval
Stargate
Star Trek
Supernatural
The Vampire Diaries
Neue Reviews
Intern
Impressum
Datenschutz
Team
Jobs
Suche



News
Schauspiel-Legende Ernest Borgnine mit 95 Jahren verstorben Drucken E-Mail
Bekannt aus über 200 Filmen und Serien Kategorie: DVD & Kino - Autor: Christian Siegel - Datum: Donnerstag, 12 Juli 2012
 
Ernest Borgnine 2004Wie am Montag bekannt wurde, ist der Schauspieler Ernest Borgnine am 8. Juli 2012 im Alter von 95 Jahren verstorben. Im Lauf seiner mehr als 60 Jahre währenden Karriere spielte er in über 200 Filmen und Serien mit; seine bekannteste Rolle dürfte hierzulande wohl die des Co-Piloten Dominic Santini aus der 80er Jahre TV-Serie "Airwolf" sein.

Ernest Borgnine kam am 24. Januar 1917 im US-Bundesstaat Connecticut als Sohn italienischer Einwanderer zur Welt. Nach dem Schulabschluss ging er zur Navy, wo er bis 1945 diente. Danach sah er sich eigentlich nach einem Job in einer Fabrik um, ehe seine Mutter ihm vorschlug, eine Schauspiel-Schule zu besuchen. Nach mehreren Auftritten in kleinen Theatern schaffte er 1949 mit einer Rolle im Stück "Harvey" den Sprung auf den Broadway. 1951 zog er nach Los Angeles, um eine Karriere als Filmschauspieler zu verfolgen. Seine ersten Auftritte hatte er in "China Corsair" und "The Whistle at Eaton Falls", der Durchbruch gelang ihm schließlich 1953 mit seiner Darstellung von Sgt. "Fatso" Judson im Filmklassiker "Verdammt in alle Ewigkeit".

Damals noch eher als Bösewicht bekannt, überraschte er 1955 mit der Hauptrolle im feinfühligen Drama "Marty" über einen einsamen Mann, für die er auch mit einem Oscar (sein einziger) geadelt wurde. Weitere bekannte Filme, in denen er zu sehen war, sind u.a. "Die Wickinger" (1958), "Der Flug des Phönix" (1965), "Das dreckige Dutzend" (1967), "The Wild Bunch" (1969), "Die Höllenfahrt der Poseidon" (1972), "Ein Zug für zwei Halunken" (1973), "Straßen der Nacht" (1975), "Convoy" (1978), sowie der Disney-SF-Klassiker "Das schwarze Loch" (1979). Doch nicht nur im Filmgeschäft war er erfolgreich. Seinen ersten großen TV-Erfolg feierte er mit der Serie "McHale's Navy", die von 1962 bis 1966 in Amerika ausgestrahlt wurde. Neben "Airwolf" (1984-1986), wo er neben Jan-Michael Vincent, Alex Cord und Jean Bruce Scott zur Stammbesetzung gehörte, war er im Lauf seiner langen Karriere u.a. auch noch in den TV-Serien "Future Cop", "Love Boat", "Magnum", "Mord ist ihr Hobby", "Hör mal wer da hämmert" und "Ein Single kommt selten allein" zu sehen.

Abseits seiner beruflichen Karriere sorgte Ernest Borgnine vor allem mit seiner (dritten) Ehe mit Ethel Merman für Aufsehen, die nach nur 31 Tagen wieder geschieden wurde. Aller guten Dinge waren in seinem Fall demnach nicht drei, sondern fünf – denn mit seiner fünften Frau Tova Traesnaes war er seit 1973 bis zu seinem Tod glücklich verheiratet. Die große Leidenschaft seines Lebens war jedoch die Schauspielerei. Keine Rolle war ihm zu klein, und kein Film zu schlecht. So finden sich in seiner Filmographie auch immer wieder kleine Gastrollen, wie z.B. in John Carpenters Action-Klassiker "Die Klapperschlange" oder auch Andrew Niccols "Gattaca", sowie Auftritte in obskuren Produktionen wie z.B. dem trashigen deutschen, von RTL produzierten TV-Film "Der blaue Diamant". In einem Interview sagte er einmal: "Es ist mir egal, ob meine Rolle 10 Minuten oder zwei Stunden lang ist, und es kümmert mich auch nicht ob mein Name ganz oben steht. Um ehrlich zu sein, habe ich sogar lieber den Namen von jemand anders da oben stehen; und wenn der Film dann floppt, wirft man das ihm vor, und nicht mir."

Selbst im fortgeschrittenen Alter dachte "Ernie", wie er immer genannt werden wollte, nie daran, seinen Beruf aufzugeben und in Rente zu gehen. "Ich glaube, dass man immer weitermachen muss. Ansonsten endest du wie die Leute die sagen 'Mann, ich kann es gar nicht erwarten, in Rente zu gehen. Sobald ich 65 bin, geh ich in Pension, kündige, und das war's dann'. Und zwei Wochen später sagen sie sich dann 'Was mach ich denn jetzt?!' Und ehe du dich versiehst, hocken sie in einem Rollstuhl oder in einem Schaukelstuhl, und wippen vor und zurück, vor und zurück – und das war's dann. Und auf einmal bist du tot." Seine letzten größeren Auftritte waren eine wiederkehrende Sprechrolle als "Mermaid Man" in der Zeichentrickserie "Spongebob Schwammkopf", ein für den Emmy nominierter Gastauftritt in der Krankenhausserie "E.R.", sowie ein Cameo-Auftritt in der Actionkomödie "R.E.D. – Älter, Härter, Besser". Sein letzter Auftritt, die Hauptrolle im Film "The Man Who Shook the Hand of Vicente Fernandez", wird den Schlusspunkt unter eine außergewöhnliche – und außergewöhnlich lange – Karriere setzen. Hoffentlich wird es ein Abschied, wie er einer solchen Hollywood-Legende angemessen ist.


Textquellen: IMDB.com, Wikipedia.org      
Bildquelle: U.S. Department of Defense (Public Domain)       




Artikel kommentieren
RSS Kommentare

Kommentar schreiben
  • Bitte orientiere Deinen Kommentar am Thema des Beitrages.
  • Persönliche Angriffe und/oder Diffamierungen werden gelöscht.
  • Das Benutzen der Kommentarfunktion für Werbezwecke ist nicht gestattet. Entsprechende Kommentare werden gelöscht.
  • Bei Fehleingaben lade diese Seite bitte neu, damit ein neuer Sicherheitscode generiert werden kann. Erst dann klicke bitte auf den 'Senden' Button.
  • Der vorgenannte Schritt ist nur erforderlich, wenn Sie einen falschen Sicherheitscode eingegeben haben.
Name:
eMail:
Homepage:
Titel:
BBCode:Web AddressEmail AddressBold TextItalic TextUnderlined TextQuoteCodeOpen ListList ItemClose List
Kommentar:




  fictionBOX bei Facebook   fictionBOX bei Twitter  fictionBOX als RSS-Feed

TV-Planer


1x05 Malivore - Legacies
Serie | Sixx
Do. 12.12.19 | 20.15 Uhr


3x07 Twist and Shout - Ash vs. Evil Dead
Serie | RTL Crime
Do. 12.12.19 | 20.15 Uhr


9x03 Slashdance
American Horror Story | FOX
Do. 12.12.19 | 21.00 Uhr